Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

MINI-Future Long auf JENOPTIK: 110-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse


19.07.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen MINI-Future Long (ISIN DE000DS327K2/ WKN DS327K) der Deutschen Bank auf die Aktie von JENOPTIK (ISIN DE0006229107/ WKN 622910) vor.

Nach der Übernahme des kanadkischen Autozulieferers Prodomax rechne JENOPTIK mit einem höheren Umsatz im laufenden Jahr. Die Meldung sei am Markt gut angekommen.

In der letzten Woche habe JENOPTIK die Übernahme des kanadischen Autozulieferers Prodomax Automation bekannt gegeben. Der Kaufpreis solle sich dabei auf weniger als das Zweifache des für 2018 erwarteten Umsatzes belaufen, auf die Nennung einer konkreten Summe habe das Unternehmen jedoch verzichtet. Prodomax sei Spezialist für Maschinenintegration und Prozessautomation in der Automobilindustrie, habe JENOPTIK seinen Zukauf vorgestellt und habe mit der Meldung auch bekannt gegeben, in diesem Jahr einen höheren Umsatz zu erwarten. Für 2018 habe es die Spanne von 790 bis 810 auf 805 bis 820 Millionen Euro angehoben.


Neben dem Zukauf der kanadischen Firma mit rund 180 Beschäftigten sei die anhaltend gute Nachfrage in wichtigen Märkten für die Anhebung der Prognose verantwortlich, habe JENOPTIK erklärt. Weltweite Kunden des Jenaer Technologiekonzerns seien Unternehmen der Halbleiterindustrie, der Automobilindustrie und deren Zulieferer, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik und der Luftfahrt. Weitere Informationen zu den Effekten des Zukaufs und zur angehobenen Prognose werde JENOPTIK mit der Berichterstattung zu den Ergebnissen des ersten Halbjahrs am 9. August bekannt geben.

Aus technischer Sicht habe die Aktie am Tag der Meldung intraday bis auf ein Hoch bei 34,88 Euro zugelegt, nachdem sie tags zuvor ein Verlaufstief bei 30,66 Euro markiert habe. Dort habe sich nach einem vorherigen Rückgang vom Hoch von Mitte Juni bei 39,54 Euro ein Wendepunkt ergeben, unterstützt von der aktuell in diesem Bereich bei 30,52 Euro verlaufenden 200-Tage-Linie. Dadurch befinde sich die Aktie weiterhin in einer langfristigen Aufwärtsbewegung, die im Chart auf Wochenbasis seit November 2016 mit einem Trendkanal zwischen 30,50 und 39,80 Euro dargestellt werden könne.

Mit einem MINI-Future Long können sehr risikofreudige Anleger, die von einer steigenden JENOPTIK-Aktie ausgehen, mit einem Hebel von 3,8 überproportional profitieren, so Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de". Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage aktuell 19,1 Prozent. Der Einstieg in die spekulative Position biete sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte hier unter der Unterstützung im Basiswert bei 30,60 Euro platziert werden. Im MINI-Future Long ergebe sich ein Stoppkurs von 5,70 Euro. Ein Kursziel nach oben könnte sich bei einer steigenden JENOPTIK-Aktie auf weitere Sicht um 44 Euro befinden. Das Chance/Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee betrage dabei 2,9 zu 1. (19.07.2018/oc/a/t)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
07.02.2018, HebelprodukteReport
JENOPTIK-Calls mit 73%-Chance bei Erreichen des Allzeithochs - Optionsscheineanalyse
27.07.2017, ZertifikateJournal
Open End Turbo Call-Optionsschein auf JENOPTIK: Kräftesammeln vor den Zahlen? - Optionsscheineanalyse
31.08.2011, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue Turbo-Optionsscheine auf JENOPTIK
11.07.2011, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Turbo-Optionsschein auf JENOPTIK
17.03.2011, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Turbo-Optionsschein auf JENOPTIK
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG