Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

MINI-Future Long auf Deutsche Bank: Schnelle 112-Prozent-Chance! Optionsscheineanalyse


23.05.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen MINI-Future Long (ISIN DE000JP6NTV7/ WKN JP6NTV) von J.P. Morgan auf die Aktie der Deutschen Bank (ISIN DE0005140008/ WKN 514000) vor.

Die Wahrscheinlichkeit auf einen Rebound der Deutsche Bank-Aktie sei bei weitem größer als ein fortgesetzter Rückgang auf ein Retracement von 6,41 Euro.

Einen Tag vor der Hauptversammlung gebe es erneut negative Nachrichten für die Deutsche Bank. Sie werde in die politischen Querelen rund um den Präsidenten der USA hineingezogen, nachdem ihr vorgeworfen werde, verdächtige Zahlungen des Präsidenten und dessen Schwiegersohn verschwiegen zu haben. Dies und ein gesenkter Analyse Daumen der UBS hätten den Kurs auf ein Allzeittief fallen lassen.

Bei den Kennzahlen weise die Aktie ein KGV (2018) von 54,86 aus. Die Dividendenrendite stehe bei 1,58%. Das Kurs/Buchwert-Verhältnis betrage 0,21% und sei im Branchenvergleich extrem niedrig. Die Marktkapitalisierung liege nur noch bei 14 Milliarden Euro und rücke den Wert in die Nähe einer Übernahme.


Nur zur Vollständigkeit sei erwähnt, dass die Deutsche Bank-Aktie im Jahre 2007 ihr Allzeithoch bei 91,77 Euro gehabt habe. Dem gegenüber stehe das Allzeittief vom 22.05.2019 bei 6,58 Euro. Es scheine, als kenne die Aktie nur die Richtung: nach unten. Die Stimmung am Markt sei derart negativ, dass die Aktie nach den Veröffentlichungen im Zuge der Hauptversammlung am 23.05.2019 ab 10 Uhr mit überwiegender Wahrscheinlichkeit mit einer Gegenbewegung nach oben reagieren sollte (auf einen Betrachtungszeitraum von zwei bis drei Wochen. Alles andere als eine Katastrophe würde schon als bullish wirken).

Charttechnisch habe die Aktie der Deutschen Bank nach dem epischen Rückgang von 91,77 Euro seit dem Jahreswechsel 2018/19 eine Seitwärtsbewegung ausgebildet, die von oben bei 8,39 Euro und von unten bei 6,524 Euro begrenzt werde. Bei einem Rebound sollte die erste Marke von 7,2 Euro und in weiterer Folge die 7,5 Euro Marke angesteuert werden (ohne Hebel ein Zugewinn von 13,6%).

Ein Vorzeichenwechsel im Kursverlauf der Deutsche Bank-Aktie sei längst überfällig. Die Hauptversammlung am 23. Mai 2019 ab 10 Uhr sei ein potenzieller Impulsgeber.

Der MINI-Future Long (WKN JP6NTV) ermöglicht es dem Investor, mit einem Hebel von 8,29 von einem steigenden Kurs der Aktie der Deutschen Bank zu profitieren, so Harald Zwick von "boerse-daily.de". Der Abstand zur Stop-Loss-Barriere betrage 0,48 Euro (7,2 Prozent). Der Einstieg in diese Strategie biete sich unter der Beachtung eines Stoppkurses bei 6,20 Euro. Beim MINI-Future Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 0,35 Euro, der auch als Trailing-Stop umgesetzt werden könne. Das mittelfristige Ziel könnte bei 7,5 Euro liegen (1,65 Euro beim MINI-Future). Das Chance/Risiko-Verhältnis dieser Idee betrage 2 zu 1. (23.05.2019/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
20.02.2020, HebelprodukteReport
Deutsche Telekom: Calls mit neuen Chancen - Optionsscheineanalyse
13.02.2020, ZertifikateJournal
Open End Turbo Call auf Deutsche Bank: Risikobereite Anleger können weiter zugreifen
06.02.2020, DZ BANK
Turbo Long 6,3208 open end auf Deutsche Bank: Bodenbildung? Optionsscheineanalyse
31.01.2020, HebelprodukteReport
Deutsche Bank-Puts mit 144%-Chance bei Korrektur auf 8 Euro - Optionsscheineanalyse
28.01.2020, boerse-daily.de
Deutsche Bank im Vorfeld der Quartalsergebnisse - Inliner mit Chance von 182 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG