Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Tesla ist zum Wachsen verdammt - Put-Optionsschein mit 24 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse


28.08.2020
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Put-Optionsschein (ISIN DE000KB5E3B4/ WKN KB5E3B) der Citigroup auf die Aktie von Tesla (ISIN US88160R1014/ WKN A1CX3T) vor.

Die Jagd sei eröffnet! Deutsche Autobauer würden antreten, um den Elektroautoprimus Tesla Konkurrenz zu machen. Vor allem Volkswagen wolle bis zum Jahr 2025 33 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung für die Elektrifizierung der Flotte investieren. Diese Forschungsausgaben entsprächen grob dem Sechsfachen des Quartalsumsatzes, den Tesla im Q2/2020 erwirtschaftet habe. Zum Vergleich habe Tesla diese VW-Forschungsausgabe also erst in anderthalb Jahren Geschäftstätigkeit eingenommen. Viele Beobachter kämen zum Schluss, dass es VW gelingen werde, Tesla vom Elektro-Thron zu stoßen. Um das erwartete 2022er KGV von Tesla bei 100 zu rechtfertigen, müsse in Zukunft vieles im Best Case ablaufen. Inzwischen komme Tesla auf eine Marktkapitalisierung von rund 400 Milliarden Dollar und sei damit an der Börse mehr als doppelt so viel wert wie die drei großen deutschen Autobauer Volkswagen, BMW und Daimler zusammen.


Zum Chart: Der Aktienkurs von Tesla profitiere charttechnisch von der allgemeinen Euphorie am US-Technologiesektor. So sähen die Marktteilnehmer Tesla aktuell eher als Technologiewert denn als Autoproduzent. Der Kursgewinn seit dem partiellen Tief Mitte März 2020 sei beängstigend spektakulär und betrage rund 530 Prozent in einem Zeitraum von fünf Monaten. Eine Konsolidierung sei längst überfällig, nachdem sich der Kurs an der oberen Begrenzung des Trendkanals wiederfinde. Weil sich die fundamentalen Faktoren zwischen den "herkömmlichen" Autoproduzenten und Tesla dermaßen auseinander entwickeln würden, die Konkurrenz bei den Batteriebetriebenen Fahrzeugen aber stetig zunehme, sei es nur eine Frage der Zeit, bis die Marktteilnehmer eine Kehrtwende einläuten würden.

Der ausgewählte Put (1.650,00 US-Dollar) mit der WKN KB5E3B weise eine durchschnittliche Implizite Volatilität von 83% auf, was auf nervöse Marktteilnehmer und ein teures Derivat hindeute.

Risikofreudige Anleger, die von einer fallenden Tesla Aktie bis auf 1750,00 US-Dollar ausgehen würden, könnten mit einem Put-Optionsschein (WKN KB5E3B) überproportional davon profitieren. Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 83% und dem Ziel bei 1750,00 US-Dollar (1,79 Euro beim Optionsschein) sei bis zum 27.10.2020 eine Rendite von rund 23% zu erzielen. Steige der Kurs des Basiswertes in dieser Periode auf 2200 US-Dollar, resultiere daraus ein Verlust von rund 18% beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis betrage somit 1,15 zu 1, wenn bei 2200 US-Dollar (1,16 Euro beim Schein) eine Stopp-Loss Order eingezogen werde. (28.08.2020/oc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
28.09.2020, HebelprodukteReport
Tesla-Calls mit hohen Chancen bei Erreichen des Minimalzieles - Optionsscheineanalyse
16.09.2020, boerse-daily.de
Open End Turbo Call-Optionsschein auf Tesla: 115 Prozent-Chance! - Optionsscheineanalyse
27.04.2020, boerse-daily.de
Open End Turbo Short auf Tesla: 82 Prozent Chance! - Optionsscheineanalyse
07.02.2020, HebelprodukteReport
Mit Short-Hebel auf Tesla auf eine Korrektur setzen - Optionsscheineanalyse
06.02.2020, ZertifikateJournal
Discount Put-Optionsschein auf Tesla: Die 100-Mrd.-Dollar-Company - Zertifikateanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG