Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Salzgitter-Calls mit 62%-Chance bei Wiederaufnahme der Rally - Optionsscheineanalyse


27.07.2017
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Long-Hebelprodukte auf die Salzgitter-Aktie (ISIN DE0006202005/ WKN 620200).

Laut einer im BNP-Newsletter "dailyAktien" veröffentlichten Analyse könnte sich die Kursrally bei der Salzgitter-Aktie, die in den vergangenen drei Monaten um beachtliche 20 Prozent habe zulegen können, noch weiter fortsetzen. Hier die Analyse:

"Rückblick: Salzgitter startete nach einem Tief bei 16,80 EUR im Februar 2016 zu einer starken Aufwärtsbewegung und kletterte zunächst bis Februar 2017 auf ein Hoch bei 38,45 EUR. Danach kam es zwar zu einer größeren Korrekturbewegung, aber nach einem Tief bei 29,74 EUR drehte der Stahlwert im April wieder nach oben. Seit einigen Tagen notiert der MDAX-Wert wieder an seinem Jahreshoch aus dem Februar. Ein erster Abpraller wurde vor allem gestern wieder gekauft.


Ausblick: Sollte der Salzgitter-Aktie ein signifikanter Ausbruch über 38,45 EUR gelingen, ergäbe sich die Chance auf eine weitere Rally. Diese könnte den Wert bis an seinen langfristigen Abwärtstrend bei aktuell ca. 46,80 EUR führen. Dieser Trend hat seinen Ausgangspunkt am Allzeithoch aus dem Jahr 2007 bei 158,90 EUR. Sollte Salzgitter allerdings unter die Unterstützung bei 36,41 EUR zurückfallen, würden Abgaben in Richtung 33,82 EUR, also an den Aufwärtstrend seit Februar 2016 drohen."

Wenn die Salzgitter-Aktie den Ausbruch über die Marke von 38,45 Euro schaffe, um danach innerhalb des kommenden Monats zumindest auf 40 Euro anzusteigen, dann werde sich die Investition in Long-Hebelprodukte rentieren.

Der HVB-Call-Optionsschein (ISIN DE000HU6S8T4/ WKN HU6S8T) auf die Salzgitter-Aktie mit Basispreis bei 36 Euro, Bewertungstag 13.09.17, BV 1, sei beim Salzgitter-Aktienpreis von 38,15 Euro mit 2,87 bis 2,88 Euro gehandelt worden. Erreiche die Salzgitter-Aktie im kommenden Monat die Marke von 40 Euro, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 4,05 Euro (+41 Prozent) erhöhen.

Das BNP-Open End Turbo-Call (ISIN DE000PR7J173/ WKN PR7J17) auf die Salzgitter-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 36,5211 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 38,15 Euro mit 0,19 bis 0,21 Euro taxiert worden. Könne der Salzgitter-Aktienkurs in den nächsten Wochen auf 40 Euro zulegen, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - unter der Voraussetzung, dass der Salzgitter-Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 0,34 Euro (+62 Prozent) erhöhen. (Ausgabe vom 26.07.2017) (27.07.2017/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
02.03.2018, boerse-daily.de
Put-Optionsschein auf Salzgitter: USA plant Strafzölle - Optionsscheineanalyse
26.02.2018, HebelprodukteReport
Salzgitter-Calls mit 73%-Chance bei Kursanstieg auf 50 Euro - Optionsscheineanalyse
12.01.2018, HebelprodukteReport
Salzgitter-Calls mit 79%-Chance bei Kursanstieg auf 55 Euro - Optionsscheineanalyse
30.11.2017, ZertifikateJournal
Discount Call auf Salzgitter: Ideales Umfeld für Seitwärtsspekulationen - Optionsscheineanalyse
16.11.2017, HebelprodukteReport
Salzgitter-Calls mit 106%-Chance bei Kursanstieg auf 45 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG