Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Fraport-Calls mit 82%-Chance bei Erreichen des Jahreshochs - Optionsscheineanalyse


04.08.2017
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie von Fraport (ISIN DE0005773303/ WKN 577330) vor.

Obwohl der Flughafenbetreiber Fraport mit seiner Umsatz- und Gewinnsteigerung die Erwartungen der Analysten habe übertreffen können und das Management sogar die Prognose für das Passagierwachstums nach oben revidiert habe, habe der Kurs der Fraport-Aktie deutlich nachgegeben. Laut Analyse von www.godmode-trader.de könnte sich der Kursrückgang noch auf bis zu 79,40 Euro fortsetzen. In diesem Bereich sollte der Aktienkurs aber stark unterstützt sein.

Falls sich die die Fraport-Aktie in den nächsten Wochen von ihrer aktuellen Schwäche befreien könne, um dann wieder den am 01.08.2017 erreichten vorläufigen Jahreshöchststand von 88 Euro zu erreichen, dann werde sich das Investment in Long-Hebelprodukte rechnen.

Der UBS-Call-Optionsschein (ISIN CH0371648145/ WKN UW9WNX) auf die Fraport-Aktie mit Basispreis bei 85 Euro, Bewertungstag 19.17, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 83,95 Euro mit 0,16 bis 0,17 Euro gehandelt worden. Könne die Fraport-Aktie innerhalb des nächsten Monats wieder ihr Jahreshoch bei 88 Euro erreichen, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf 0,31 Euro (+82 Prozent) steigern.


Der HVB-Open End Turbo-Call (ISIN DE000HU9LGY1/ WKN HU9LGY) auf die Fraport-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 80,135199 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 83,95 Euro mit 0,45 bis 0,46 Euro taxiert worden.

Gelinge der Fraport-Aktie in den nächsten Wochen der Anstieg auf die Marke von 88 Euro, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 0,79 Euro (+72 Prozent) erhöhen.

Der DZ BANK-Open End Turbo-Call (ISIN DE000DD07SP8/ WKN DD07SP) auf die Fraport-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 77,975 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 83,95 mit 0,62 bis 0,63 Euro quotiert worden.

Wenn der Kurs der Fraport-Aktie in den nächsten Wochen auf 88 Euro zulege, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls auf 1,00 Euro (+59 Prozent) steigern.

Dieser Beitrag stelle keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Fraport-Aktien oder von Hebelprodukten auf Fraport-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten werde keine Haftung übernommen. (04.08.2017/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
16.05.2018, HebelprodukteReport
Fraport-Calls mit 118%-Chance bei Kurssprung auf 87,74 EUR - Optionsscheineanalyse
07.05.2018, boerse-daily.de
Turbo Long auf Fraport: 100-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
20.03.2018, HebelprodukteReport
Fraport-Calls mit 118%-Chance bei Kurserholung auf 88,05 Euro - Optionsscheineanalyse
30.11.2017, HebelprodukteReport
Fraport-Calls mit 162%-Chance bei Erreichen des Rekordhochs - Optionsscheineanalyse
14.06.2017, HebelprodukteReport
Fraport-(Turbo)-Calls mit 82%-Chance bei Kursanstieg auf 80 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG