Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Call-Optionsschein auf Covestro: Aufstieg in die 1. Liga - Optionsscheineanalyse


09.03.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN DE000DM9U9Q7/ WKN DM9U9Q) der Deutschen Bank auf die Covestro-Aktie (ISIN DE0006062144/ WKN 606214) vor.

Covestro sei am Aktienmarkt der vorzeitige Aufstieg gelungen: in die erste Börsen-Bundesliga. Denn am Montag sei bekannt geworden, dass die ehemalige Kunststoffsparte Bayers, die erst seit Oktober 2015 an der Börse gehandelt werde, bereits zum 19. März per Fast Entry in den DAX aufgenommen werde und im Index die Aktie von Absteiger ProSiebenSat1 ersetze. Das Unternehmen steige wegen der hohen Marktkapitalisierung und des Orderbuchumsatzes auf. Seit der Erstnotiz habe der Spezialchemie-Konzern seinen Börsenwert verdreifacht. Im erfolgreichen Jahr 2017 habe Covestro seinen Umsatz um 19 Prozent und das EBITDA sogar um 71 Prozent gesteigert. Dadurch habe der Konzern mit seinen Zahlen die Erwartungen der Analysten übertroffen. Außerdem sollten die Aktionäre mit einer um 63 Prozent auf 2,20 Euro steigenden Dividende am Erfolg des Konzerns im vergangenen Jahr teilhaben.


Im laufenden Jahr erwarte Covestro ein Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres. Der Aufstieg in die Top 30 habe bei der Aktie von Covestro bereits für Bewegung gesorgt. Der ohnehin einen Aufwärtstrend beschreitende Wert, dieser könne zwischen 80,10 und 100,80 Euro beschrieben werden, habe die Unterseite der Trendbewegung nach einer zuvor fallenden Tendenz bestätigt, die nach einem doppelten Hoch im Januar und Februar um 96 Euro eingesetzt habe. Aber um 85 Euro habe die Covestro-Aktie stabilisiert. Zusätzlich könnte die von unten ansteigende 200-Tage-Linie um derzeit 76,55 Euro die Notierungen unterstützen.

Mit dem Call-Optionsschein können risikofreudige Anleger, die von einer weiter steigenden Covestro-Aktie ausgehen, überproportional profitieren, so Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de". Der klassische Optionsschein mit einem Basispreis bei 90 Euro und einer Fälligkeit am 13.03.2019 könne eine Rendite von 120 Prozent erzielen, wenn die Aktie spätestens bis Laufzeitende auf 110 Euro steige. Sollte sie höher steigen oder das Ziel vorzeitig erreichen, könne eine höhere Rendite möglich sein.

Zu beachten sei: Falls die Aktie am Bewertungstag unter dem Basispreis von 90 Euro notiere, verfalle der Optionsschein wertlos. Sonst werde die Differenz zwischen Kurs und Basispreis zum Bezugsverhältnis von 0,1 ausbezahlt. Um aktuell einen Gewinn zu erzielen, müsste die Aktie bei gleichen Bedingungen mindestens bei 99,10 Euro (Break-Even-Punkt) schließen. Ein Ausstieg aus der spekulativen Idee könne erwogen werden, sollte die Aktie nachhaltig unter 80 Euro fallen. (09.03.2018/oc/a/d)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
13.06.2018, boerse-daily.de
MINI-Future Long auf Covestro: Chance von 115 Prozent - Optionsscheineanalyse
04.05.2018, HebelprodukteReport
Covestro-Puts mit 111%-Chance bei Kursrückgang auf 69,14 EUR - Optionsscheineanalyse
18.04.2018, HebelprodukteReport
Covestro-Calls mit 108%-Chance bei Kursanstieg auf 85 Euro - Optionsscheineanalyse
13.04.2018, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Covestro: Bereitmachen für etwas Gegenwind? Optionsscheineanalyse
21.02.2018, HebelprodukteReport
Covestro-Calls mit 49%-Chance bei Erreichen des alten Hochs - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG