Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Jungheinrich-Calls mit 115%-Chance bei Fortsetzung der Erholung - Optionsscheineanalyse


29.03.2018
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie von Jungheinrich (ISIN DE0006219934/ WKN 621993) vor.

Die Jungheinrich-Aktie habe im frühen Handel des 29.03.2018 mit einem Kursanstieg von mehr als 2 Prozent einen Spitzenplatz in den Top/Flop-Listen der MDAX-Werte belegt. Da sich die Aktie bereits seit einem Monat (am 27.02.2018 habe sie zuletzt oberhalb von 40 Euro notiert) ordentlich unter Druck befunden habe, könnte die positive Kursentwicklung der vergangenen Tage als Korrektur im Abwärtstrend angesehen werden. Auch die neue Analyse der DZ BANK zur Jungheinrich-Aktie, in der die Aktie mit einem Kursziel von 41 Euro von "halten" auf "kaufen" hochgestuft worden sei, könnte den Aktienkurs weiter unterstützen.

Wer beim aktuellen Aktienkurs von 35,70 Euro von einer Fortsetzung der Korrekturbewegung auf zumindest 38 Euro ausgehe (dort habe die Aktie zuletzt am 12.03.2018 notiert), könnte versuchen, diese Markteinschätzung mit Long-Hebelprodukten zu optimieren.


Der HypoVereinsbank-Call-Optionsschein (ISIN DE000HW298Z3/ WKN HW298Z) auf die Jungheinrich-Aktie mit Basispreis bei 38 Euro, Bewertungstag 13.06.2018, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 35,70 Euro mit 0,059 bis 0,079 Euro gehandelt worden. Erreiche der Kurs der Jungheinrich-Aktie innerhalb des nächsten Monats die Marke von 38 Euro, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,17 Euro (+115 Prozent) steigern.

Der Morgan Stanley-Open End Turbo-Call (ISIN DE000MF2RPG3/ WKN MF2RPG) auf die Jungheinrich-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 32,82 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 35,70 Euro mit 0,32 bis 0,34 Euro taxiert worden. Setze die Jungheinrich-Aktie in den nächsten Wochen ihre Erholung auf 38 Euro fort, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 0,51 Euro (+50 Prozent) erhöhen.

Der BNP-Open End Turbo-Call (ISIN DE000PP532A7/ WKN PP532A) auf die Jungheinrich-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 30,3117 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 35,70 Euro mit 0,58 bis 0,59 Euro quotiert worden. Bei einem Kursanstieg der Jungheinrich-Aktie auf 38 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls auf 0,76 Euro (+29 Prozent) steigern. (29.03.2018/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
10.01.2019, ZertifikateJournal
Discount Call auf Jungheinrich: Hoffnung auf einen Rebound wächst - Optionsscheinenews
06.03.2018, HebelprodukteReport
Jungheinrich-Calls mit 61% Steigerungspotenzial - Optionsscheineanalyse
23.11.2017, HebelprodukteReport
Jungheinrich-Calls mit 76%-Chance bei Erreichen des Allzeithochs - Optionsscheineanalyse
12.11.2015, ZertifikateJournal
Turbo-Optionsschein auf Jungheinrich: Jungheinrich gibt sich auch in Q3 keine Blöße - Optionsscheineanalyse
20.08.2015, ZertifikateJournal
MINI Long auf Jungheinrich: Bei Jungheinrich läuft es rund - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG