Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

MINI-Future Long auf HeidelbergCement: Chance von 134 Prozent - Optionsscheineanalyse


25.04.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Frank Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen MINI-Future Long (ISIN DE000DL125X0/ WKN DL125X) der Deutschen Bank auf die HeidelbergCement-Aktie (ISIN DE0006047004/ WKN 604700) vor.

Am 9. Mai werde HeidelbergCement nach eigenen Angaben die Zahlen nach dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018 vorlegen.


Die Zahlen zum gesamten Geschäftsjahr 2017 seien von Rekorden gekennzeichnet gewesen. Konkret: Der Umsatz sei im vergangenen Geschäftsjahr um 14 Prozent auf 17,3 Mrd. Euro gewachsen. Der Jahresüberschuss sei gar um 27 Prozent auf 1,06 Mrd. Euro geklettert. "HeidelbergCement hat in seiner über 140 Jahre langen Geschichte nie mehr Zement, Beton, Kies und Sand verkauft als 2017. Auch Umsatz und Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs erreichten neue Rekordwerte", sei Vorstandsvorsitzender Bernd Scheifele per Pressemitteilung zitiert worden.

HeidelbergCement werde nach eigener Auskunft im laufenden Geschäftsjahr 2018 von der guten und stabilen wirtschaftlichen Entwicklung in den Industriestaaten, insbesondere in den USA, Kanada und Deutschland sowie in den Ländern Nordeuropas und in Australien profitieren. Hinzu komme der fortgesetzte wirtschaftliche Aufschwung insbesondere in den Ländern Osteuropas sowie in Frankreich, Spanien und, etwas weniger ausgeprägt, in Italien. In diesen Ländern erziele HeidelbergCement etwa drei Viertel ihres Umsatzes. Mit einem für 2019 geschätzten Gewinnvielfachen von 10,4 scheine die Aktie von HeidelbergCement relativ günstig gepreist.

Die Aktie von HeidelbergCement bewege sich seit 2011 in einem langfristigen Aufwärtstrendkanal, dessen untere Begrenzungslinie bei etwa 75 Euro verlaufe. Mit einem MINI-Future Long können risikobereite Anleger, die von einer steigenden Aktie von HeidelbergCement ausgehen, mit einem Hebel von 4,4 überproportional davon profitieren, so Frank Sterzbach von "boerse-daily.de". Der Abstand zur Knock-Out-Barriere betrage aktuell 19 Prozent. Anleger sollten beachten: Der Einstieg in diese spekulative Position sollte stets mit einem risikobegrenzenden Stoppkurs erfolgen. Dieser könne unterhalb des Aufwärtstrendkanals im Basiswert bei 74,55 Euro platziert werden. Im MINI-Future Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs von 1,22 Euro. Ein mittelfristiges Kursziel könne um 105 Euro liegen. Bei dieser Trading-Idee ergebe sich somit ein Chance/Risiko-Verhältnis von 4,1 zu 1. (25.04.2018/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
08.11.2018, HebelprodukteReport
HeidelbergCement-Calls mit 81%-Chance bei Kursanstieg auf 67 Euro - Optionsscheineanalyse
12.09.2018, HebelprodukteReport
HeidelbergCement-Calls mit 149%-Chance bei Kurserholung auf 68,98 EUR - Optionsscheineanalyse
09.08.2018, ZertifikateJournal
Mit MINI Future Long auf HeidelbergCement dem Vorstand Lorenz Näger auf der Spur - Optionsscheinenews
29.03.2018, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf HeidelbergCement: Heißer Kurzläufer - Optionsscheineanalyse
27.03.2018, HebelprodukteReport
HeidelbergCement-Calls mit 103%-Chance bei Kurserholung auf 83,50 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG