Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

MINI-Future Long auf Deutsche Post: Chance von 96 Prozent - Optionsscheineanalyse


24.10.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Frank Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen MINI-Future Long (ISIN DE000UV2R5Y6/ WKN UV2R5Y) der UBS auf die Aktie der Deutschen Post (ISIN DE0005552004/ WKN 555200) vor.

Seit Januar dieses Jahres gebe es DHL Global Trade Barometer - einen Frühindikator für die aktuelle und künftige Entwicklung des Welthandels. Das Barometer basiere auf der Auswertung großer Mengen von Logistikdaten mithilfe künstlicher Intelligenz. Der Indikator werde vier Mal pro Jahr veröffentlicht. Habe das DHL Global Trade Barometer einen Wert von über 50, deute dies auf Wachstum hin. Ein Wert unter 50 signalisiere hingegen eine rückläufige Entwicklung des Welthandels. Ende September habe sich das Global Trade Barometer auf 63 Punkte belaufen. Das entspreche einem Rückgang von 4 Punkten gegenüber der Prognose des Vorquartals und deute auf eine insgesamt etwas schwächere Wachstumsdynamik hin.


"Nach mehreren heißen Monaten mit sehr guten Aussichten für den Welthandel findet jetzt eine gewisse Abkühlung statt. Wir kommen in normalere, niedrigere - aber immer noch angenehme - Temperaturbereiche", erkläre Tim Scharwath, CEO von DHL Global Forwarding, Freight. "Auch wenn sich die internationalen Handelsspannungen zuletzt verschärft haben, prognostiziert das DHL Global Trade Barometer für die kommenden drei Monate einen solide wachsenden Welthandel", so Scharwath weiter. Die Deutsche Post DHL Group sei nach eigenen Angaben das weltweit führende Unternehmen für Logistik und Briefkommunikation. Die Analysten der Schweizer Großbank UBS würden die Post-Aktie derzeit mit "buy" und einem Kursziel von 37,20 Euro einstufen.

Die Aktie der Deutschen Post bewege sich aktuell in der Nähe der unteren Begrenzungslinie eines langfristigen Aufwärtstrendkanals. Diese verlaufe gegenwärtig bei etwa 26 Euro. Zuvor könnte eine horizontale Unterstützung bei etwa 27 Euro den Kurs stützen. Mit dem MINI-Future Long können risikobereite Anleger, die von einer steigenden Aktie der Deutschen Post ausgehen, mit einem Hebel von 3,0 überproportional davon profitieren, so Frank Sterzbach von "boerse-daily.de". Der Abstand zur Knock-Out-Barriere betrage aktuell 30 Prozent. Anleger sollten beachten: Der Einstieg in diese spekulative Position sollte stets mit einem risikobegrenzenden Stoppkurs erfolgen. Dieser könne unter dem eben erwähnten Aufwärtstrendkanal bei 25,85 Euro platziert werden. Im MINI-Future Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 0,73 Euro. Ein mittelfristiges Kursziel für die Aktie der Deutschen Post könne bei 37,20 Euro liegen. Bei dieser Trading-Idee ergebe sich somit ein Chance/Risiko-Verhältnis von 4,4 zu 1. (24.10.2018/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
08.11.2018, HebelprodukteReport
Deutsche Post-Calls mit 158%-Chance bei Kursanstieg auf 31 EUR - Optionsscheineanalyse
08.11.2018, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf Deutsche Post: Dabei bleiben! Optionsscheinenews
25.10.2018, HebelprodukteReport
Deutsche Post-Puts mit 53%-Chance bei Kursrückgang auf 26,97 Euro - Optionsscheineanalyse
11.10.2018, HebelprodukteReport
Deutsche Post-Puts mit 115%-Chance bei Kursrückgang auf 27,23 Euro - Optionsscheineanalyse
27.09.2018, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf Deutsche Post: Post wird teurer - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG