Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

BASF-Calls mit hohen Renditechancen bei Kurserholung auf 70 Euro - Optionsscheineanalyse


23.11.2018
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die BASF-Aktie (ISIN DE000BASF111/ WKN BASF11) vor.

Mit einem Kursrückgang von 29 Prozent innerhalb der vergangenen zwölf Monate zähle die BASF-Aktie zu den am schlechtesten gelaufenen Werten im DAX-Index für diesen Zeitraum. Allein in den vergangenen zwei Monaten habe der Aktienkurs um 19 Prozent von 81 Euro auf 66 Euro nachgegeben.

Die Ankündigung des Managements, das organische Wachstum mittels noch stärkerer Kundenausrichtung nachhaltig zu steigern, das bereits umfangreiche Asiengeschäft weiter ausbauen zu wollen und die Dividenden kontinuierlich anheben zu wollen, habe die Mehrheit der Experten veranlasst, ihre Kauf- oder Halteempfehlungen für die BASF-Aktie mit Kurszielen von bis zu 96 Euro zu bekräftigen. Wenn sich die BASF-Aktie in den nächsten Wochen zumindest wieder auf 70 Euro erholen könne, wo die Aktie zuletzt am 16.11.2018 notiert habe, dann würden Long-Hebelprodukte für hohe Renditen sorgen.

Der Société Générale-Call-Optionsschein (ISIN DE000ST6YG05/ WKN ST6YG0) auf die BASF-Aktie mit Basispreis bei 67 Euro, Bewertungstag 16.01.2019, BV 0,1, sei beim BASF-Aktienkurs von 65,83 Euro mit 0,16 bis 0,17 Euro gehandelt worden.

Könne sich die BASF-Aktie in spätestens einem Monat auf 70 Euro erholen, dann werde sich der handelbare Preis des Calls bei etwa 0,34 Euro (+100 Prozent) befinden.


Der Morgan Stanley-Open End Turbo-Call (ISIN DE000MF5ACX5/ WKN MF5ACX) auf die BASF-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 63,70 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 65,83 Euro mit 0,237 bis 0,247 Euro taxiert worden.

Steige der Kurs der BASF-Aktie in den nächsten Wochen auf 70 Euro, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - unter der Voraussetzung, dass der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 0,63 Euro (+155 Prozent) erhöhen.

Der DZ BANK-Open End Turbo-Call (ISIN DE000DGB0511/ WKN DGB051) auf die BASF-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 61,11 Euro, BV 0,1, sei beim BASF-Aktienkurs von 65,83 Euro mit 0,47 bis 0,48 Euro quotiert worden.

Bei einem Kursanstieg der BASF-Aktie auf 70 Euro werde der innere Wert des Turbo-Calls auf 0,88 Euro (+83 Prozent) ansteigen.

Dieser Beitrag stelle keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von BASF-Aktien oder von Hebelprodukten auf BASF-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten werde keine Haftung übernommen. (23.11.2018/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
12.03.2019, boerse-daily.de
BASF: Chance von 172 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
27.02.2019, HebelprodukteReport
BASF-Calls mit hohen Renditechancen bei Kurserholung auf 70 EUR - Optionsscheineanalyse
11.01.2019, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf BASF: Der Chemie-Konzern tut alles, um nicht abgehängt zu werden
13.12.2018, DZ BANK
Endlos Turbo Short 70,2632 auf BASF: Mehrjahrestief im Visier - Optionsscheineanalyse
11.12.2018, HebelprodukteReport
BASF-Puts: 165% Gewinn mit Chance auf mehr - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG