Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Henkel-Calls mit 104%-Chance bei Fortsetzung der Kurserholung - Optionsscheineanalyse


21.02.2019
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Henkel-Vorzugsaktie (ISIN DE0006048432/ WKN 604843) vor.

Am 21.01.2019 sei der Kurs der Aktie des Konsumgüterkonzerns Henkel wegen der Ankündigung, ab 2019 jährlich 300 Millionen Euro aufwenden zu wollen, um die Wachstumschancen und den Konsumentengeschäften auszuschöpfen und die digitale Transformation zu beschleunigen, sowie der Veröffentlichung von unter den Expertenerwartungen liegenden Geschäftszahlen von 97,02 Euro auf 87,56 Euro um 9,75 Prozent eingebrochen. Im Bereich von 83 Euro habe der Kurssturz ein Ende gefunden und die Aktie habe sich wieder auf bis zu 89 Euro erholt.

Nach dem am 21.02.2019 bekannt gegebenen im Rahmen der Erwartungen liegenden Quartalsergebnis und der Bestätigung der Prognosen für das Gesamtjahr und der Bekräftigung der Kaufempfehlung durch das Analysehaus Jefferies & Company habe der Aktienkurs nach anfänglicher Schwäche um ein halbes Prozent zugelegt. Risikobereite Anleger, die der Aktie in spätestens einem Monat zutrauen würden, einen weiteren Teil der Verluste aufzuholen, um in einem Monat zumindest wieder auf 94 Euro zu notieren, könnten eine Investition in Long-Hebelprodukte in Erwägung ziehen.


Der Morgan Stanley-Call-Optionsschein (ISIN DE000MF9XV14/ WKN MF9XV1) auf die Henkel-Aktie mit Basispreis bei 90 Euro, Bewertungstag 15.05.2019, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 88,88 Euro mit 0,24 bis 0,25 Euro gehandelt worden. Könne sich der Kurs der Henkel-Aktie in spätestens einem Monat auf 94 Euro erholen, dann werde sich der handelbare Preis des Calls bei etwa 0,50 Euro (+100 Prozent) befinden.

Der DZ BANK-Open End Turbo-Call (ISIN DE000DDV1R16/ WKN DDV1R1) auf die Henkel-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 84,3444 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 88,76 Euro mit 0,46 bis 0,47 Euro taxiert worden. Bei einem Kursanstieg der Henkel-Aktie auf 94 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 0,96 Euro (+104 Prozent) steigern.

Der HypoVereinsbank-Open End Turbo-Call (ISIN DE000HY53SP9/ WKN HY53SP) auf die Henkel-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 80,748 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 88,76 Euro mit 0,84 bis 0,85 Euro quotiert worden. Beim Aktienkurs von 94 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls auf 1,35 Euro (+59 Prozent) erhöhen. (21.02.2019/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
08.08.2019, HebelprodukteReport
Henkel-Calls mit 68%-Chance bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
10.07.2019, boerse-daily.de
Mini-Future Long auf Henkel: Chance von 75 Prozent - Optionsscheineanalyse
01.02.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf Henkel: Neustart in schwierigem Marktumfeld - Optionsscheineanalyse
25.01.2019, HebelprodukteReport
Henkel-Calls mit 71%-Chance bei Kurskorrektur auf 87 Euro - Optionsscheineanalyse
16.11.2018, HebelprodukteReport
Henkel-Calls mit 61%-Chance bei Fortsetzung der Aufwärtsbewegung - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG