Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Continental-Calls mit 86%-Chance bei Fortsetzung der Erholung - Optionsscheineanalyse


25.10.2019
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie von Continental (ISIN DE0005439004/ WKN 543900) vor.

Wegen der nachlassenden Nachfrage aus China, dem Handelsstreit zwischen den USA und China und dem allgemeinen Abflauen der Konjunktur sei die Aktie des Automobilzulieferers Continental bereits Anfang 2018 stark unter Druck geraten. Habe die Aktie im Januar 2018 noch im Bereich von 250 Euro notiert, so sei sie im August 2019 zeitweise nur noch knapp oberhalb der Marke von 100 Euro gehandelt worden. Seit damals habe sich die Aktie wieder deutlich erholen können. Da der Konzern nicht erwarte, dass sich die Produktion von PKW und leichten Nutzfahrzeugen in den nächsten fünf Jahren wesentlich verbessern werde, müsse er sich einem Restrukturierungsprogramm unterziehen, das auch mit Werksschließungen und Personalabbau verbunden sein werde.

Nach den im Rahmen der Analystenerwartungen liegenden Quartalzahlen habe die Mehrheit der Experten ihre Empfehlung bestätigt, die Aktie zu halten. Morgan Stanley belasse die Aktie mit einem Kursziel von 150 Euro auf "Overweight". Könne die Aktie ihre Erholung in den nächsten Wochen zumindest auf 130 Euro ausweiten, dann werde sich eine Investition in Long-Hebelprodukte bezahlt machen.

Der Goldman Sachs-Call-Optionsschein (ISIN DE000GA17JS9/ WKN GA17JS) auf die Continental-Aktie mit Basispreis bei 125 Euro, Bewertungstag am 21.06.2019, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 121,74 Euro mit 0,383 bis 0,393 Euro gehandelt worden.


Lege der Kurs der Continental-Aktie in spätestens einem Monat auf 130 Euro zu, dann werde sich der handelbare Preis des Calls bei etwa 0,67 Euro (+70 Prozent) befinden.

Der Morgan Stanley-Open End Turbo-Call (ISIN DE000MC4GSN5/ WKN MC4GSN) auf die Continental-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 113,099 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 121,74 Euro mit 0,90 bis 0,91 Euro taxiert worden.

Bei einem Kursanstieg der Continental-Aktie auf 130 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 1,69 Euro (+86 Prozent) steigern.

Der HVB-Open End Turbo-Call (ISIN DE000HZ3YWW3/ WKN HZ3YWW) auf die Continental-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 108,674 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 121,74 Euro mit 1,34 bis 1,35 Euro quotiert worden.

Lege die Continental-Aktie auf 130 Euro zu, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls bei 2,13 Euro (+58 Prozent) befinden. (25.10.2019/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
14.05.2020, HebelprodukteReport
Continental-Calls mit 86%-Chance bei Kursanstieg auf 84,78 Euro - Optionsscheineanalyse
25.03.2020, HebelprodukteReport
Continental-Calls mit hohen Chancen bei anhaltender Erholung - Optionsscheineanalyse
05.03.2020, HebelprodukteReport
Continental-Puts mit 98%-Chance bei Kursrückgang auf 85 Euro - Optionsscheineanalyse
18.12.2019, HebelprodukteReport
Continental-Calls mit 113%-Chance bei Kursanstieg auf 130 Euro - Optionsscheineanalyse
04.10.2019, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Continental: Der Autozulieferer wechselt in den Angriffsmodus - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG