Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

SAP Long: 73 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse


21.11.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Mini Future Long (ISIN DE000KA45U25/ WKN KA45U2) der Citigroup auf die Aktie von SAP (ISIN DE0007164600/ WKN 716460) vor.

SAP sei mit 24,7 Milliarden Euro Umsatz und rund 150 Milliarden Euro Börsenkapitalisierung das Aushängeschild von Europas Technologiebranche. Im Aktienkurs eingepreist sei auch der Umstand, dass SAP seinen Gewinn seit Jahren kontinuierlich steigere, obwohl gleichzeitig auf neue technologische Trends habe reagiert werden müssen. Als Folge könne der Konzern heute seinen Kunden unter anderem auch Cloud-Computing-Dienstleistungen anbieten.

Des Weiteren versuche das neue Führungsduo Christian Klein und Jennifer den Spagat zwischen Shareholder-Value und langfristiger Unternehmensentwicklung in Einklang zu bringen. Wenn es gelinge, die unter McDermott etwas vernachlässigte Integration von neu übernommener Software zu verbessern, dann eröffne sich ein gewaltiges Marktpotenzial.


Technisch spiegele der Aktienkurs von SAP die erfreulichen Aussichten wider und knüpfe nahtlos an den langfristigen Erfolgslauf der Aktie ab der Finanzkrise 2008 an. Ähnlich wie Microsoft schaffe es SAP trotz seiner erreichten Größe, ordentliche Wachstumszahlen zu liefern und die technischen Megatrends mitzumachen, was wiederum KGVs jenseits der 20 rechtfertige. Seit dem Tief bei 20,75 Euro im Jahre 2008 habe das Papier im All time high Anfang Juli 2019 auf 125 Euro zulegen können. Aktuell stelle sich die Frage, ob der Kurs rund um die Marke von 125 Euro ein Doppel-Top ausbilde und in weiterer Folge nach unten abdrehe, oder sich zu neuen Kursmaxima aufschwinge. Am 11., 12. und 19. November sei der Versuch gescheitert, die Marke von 125 Euro zu überwinden. Wenn es um die mittelfristige Positionierung gehe, erscheine eine Wette auf die Überwindung der 125 Euro Marke erfolgsversprechender als eine in entgegengesetzter Richtung im Rahmen einer Konsolidierung auf die Supportlevels bei 115,69 Euro und 109,39 Euro.

SAP habe bis dato immer geliefert und sei auch nach Abgang von CEO McDermott gut für die Zukunft aufgestellt.

Der Mini Future Long (WKN KA45U2) ermögliche es dem Investor, mit einem Hebel von 9,5 von einem steigenden Kurs der Aktie von SAP zu profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage 10,70 Euro (8,8 Prozent). Der Einstieg in diese Strategie biete sich unter der Beachtung eines Stoppkurses bei 118,00 Euro an. Beim Mini Future Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 0,88 Euro. Das mittelfristige Ziel könnte bei 131,00 Euro liegen (2,18 Euro beim Mini Future). Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser Idee betrage 2,4 zu 1. (21.11.2019/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
04.02.2020, boerse-daily.de
SAP: Solide unterstützt, aber Deckel drauf - Inliner mit Chance von 206% p.a. - Optionsscheineanalyse
30.01.2020, HebelprodukteReport
Mit SAP-Calls auf eine Kurserholung setzen - Optionsscheineanalyse
21.01.2020, HebelprodukteReport
SAP-Calls nach dem Ausbruch mit hohem Gewinnpotenzial - Optionsscheineanalyse
10.01.2020, HebelprodukteReport
SAP-Calls mit hohen Chancen bei Überwinden des Allzeithochs - Optionsscheineanalyse
18.12.2019, boerse-daily.de
SAP: Short-Chance von 42 Prozent - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG