Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Linde: Langer Call mit hohen Chancen - Optionsscheineanalyse


17.02.2020
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Call-Optionsschein (ISIN DE000MC3VN43/ WKN MC3VN4) von Morgan Stanley auf die Aktie von Linde (ISIN IE00BZ12WP82/ WKN A2DSYC) vor.

Laut Analyse von www.godmode-trader.de befinde sich die Linde-Aktie in einer lang anhaltenden Rally, die ihren Start im Dezember 2018 bei 130,75 Euro genommen habe.

Nachdem die Aktie nach ihrem Kursanstieg auf 184,80 Euro einen deutlichen Rücksetzer zu verkraften gehabt habe, habe sie im November 2018 bei 184,80 Euro ein neues Hoch erreicht und sei danach in eine volatile Seitwärtsbewegung eingetreten. Am 06.02.2020 habe die Linde-Aktie die bei 194,98 Euro liegende Trendlinie überwunden, die nunmehr als Unterstützung fungiere.

Die über den Expertenerwartungen liegenden Umsatz- und Gewinnzahlen für das Vorquartal, sowie die geplante Gewinnsteigerung für das laufende Jahr hätten den Aktienkurs am 13.2.2020 auf ein Allzeithoch im Bereich von 208 Euro befördert. Nach dem Kurssprung habe die Aktie allerdings wieder einen Teil der Gewinne abgegeben. Im frühen Handel des 14.02.2020 habe die Linde-Aktie bei 202,70 Euro notiert.


Wenn die Linde-Aktie nach einer kurzen Verschnaufpause das alte Allzeithoch überwinden könne und in den nächsten Monaten zumindest auf 215 Euro zulegen könne, dann würden Call-Optionsscheine hohe Renditen ermöglichen.

Der Morgan Stanley-Call-Optionsschein auf die Linde-Aktie mit Basispreis bei 200 Euro, Bewertungstag am 12.06.2020, BV 0,1, sei beim Linde-Aktienkurs von 202,70 Euro mit 0,96 bis 0,97 Euro gehandelt worden.

Könne die Linde-Aktie in spätestens zwei Monaten um 6,07 Prozent auf 215 Euro zulegen, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 1,61 Euro (+66 Prozent) erhöhen.

Erreiche der Aktienkurs bereits innerhalb des nächsten Monats die Marke von 215 Euro, dann werde der handelbare Preis wegen des geringeren Zeitwertverfalls des Calls sogar bei etwa 1,70 Euro liegen, was einem Gewinn von 75 Prozent gleichkommen würde.

Notiere die Linde-Aktie hingegen am 12.06.2020 unterhalb des Basispreises von 200 Euro, dann werde dieses Investment mit dem Totalverlust des Kapitaleinsatzes enden. (Ausgabe vom 14.02.2020) (17.02.2020/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
04.05.2020, boerse-daily.de
Linde besser als der Markt - Open End Turbo Long mit 58%-Chance - Optionsscheineanalyse
14.02.2020, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf Linde: 82 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse
08.11.2019, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf Linde: 58 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse
23.09.2019, HebelprodukteReport
Linde-Calls mit 74%-Chance bei Erreichen des Allzeithochs - Optionsscheineanalyse
29.08.2019, boerse-daily.de
Linde Short: 79 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG