Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Deutsche Börse AG: Aussichtsreiche Calls bei anhaltender Erholung - Optionsscheineanalyse


07.04.2020
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie der Deutsche Börse AG (ISIN DE0005810055/ WKN 581005) vor.

Die Deutsche Börse AG-Aktie habe seit ihrem bei 158,90 Euro (19.02.2020) Höchststand bis zum 18.03.2020 mit einem Kurseinbruch von 41,52 Prozent auf bis zu 92,92 Euro besonders stark unter Druck befunden. Als sich die Befürchtungen über eine mögliche Schließung der Börse nicht erfüllt hätten, habe die Deutsche Börse AG-Aktie zu einer massiven Kurserholung angesetzt, die den Aktienkurs auf das aktuelle Niveau von 129,55 Euro beflügelt habe. Die Verdoppelung des Handelsvolumens auf 260 Milliarden Euro im März und die wahrscheinlich noch länger anhaltende Verunsicherung, die das Handelsvolumen auch in den nächsten Wochen hoch halten werde, könnten sich weiterhin günstig auf die Geschäftsentwicklung der Deutsche Börse AG auswirken.

Für risikobereite Anleger, die der von Jefferies & Companies trotz des von 175 Euro auf 155 Euro herabgesetzten Kursziels zum Kauf empfohlenen Deutsche Börse AG-Aktie noch weiteres Erholungspotenzial zubilligen würden, könnte eine Investition in Long-Hebelprodukte interessant sein.


Der Morgan Stanley-Call-Optionsschein (ISIN DE000MF9EQ55/ WKN MF9EQ5) auf die Deutsche Börse AG-Aktie mit Basispreis bei 130 Euro, Bewertungstag 17.06.2020, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 129,55 Euro mit 0,97 bis 0,99 Euro gehandelt worden. Wenn sich die Deutsche Börse AG-Aktie innerhalb der kommenden zwei Wochen auf 140 Euro steigern könne, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 1,52 Euro (+54 Prozent) erhöhen.

Der UBS-Open End Turbo-Call (ISIN DE000UD55RQ1/ WKN UD55RQ) auf die Deutsche Börse AG-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 115,547 Euro, BV 1, sei beim Aktienkurs von 129,55 Euro mit 1,46 bis 1,47 Euro gehandelt worden. Könne die Deutsche Börse AG-Aktie ihre Erholung auf 140 Euro fortsetzen, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - unter der Voraussetzung, dass der Aktienkurs zuvor nicht auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 2,44 Euro (+66 Prozent) erhöhen.

Der BNP-Open End Turbo-Call (ISIN DE000PF0U1U3/ WKN PF0U1U) auf die Deutsche Börse AG-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 111,6089 Euro, BV 1, sei beim Aktienkurs von 129,55 Euro mit 1,81 bis 1,82 Euro quotiert worden. Bei einer Kurserholung der Deutsche Börse AG-Aktie auf 140 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls bei 2,84 Euro (+56 Prozent) befinden. (Ausgabe vom 06.04.2020) (07.04.2020/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
15.10.2020, HebelprodukteReport
Deutsche Börse AG-Calls mit 91%-Chance bei Kurserholung auf 155 Euro - Optionsscheinecheck
06.08.2020, ZertifikateJournal
Discount Call auf Deutsche Börse: Kein Handlungsbedarf - Optionsscheinenews
02.07.2020, HebelprodukteReport
Deutsche Börse-Calls mit 88%-Chance bei Fortsetzung der Rallye - Optionsscheineanalyse
24.06.2020, HebelprodukteReport
Deutsche Börse-Calls mit 136%-Chance bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
22.06.2020, boerse-daily.de
Open End Turbo Long auf Deutsche Börse: 54-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG