Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Infineon-Discount-Calls mit 39%-Chance oberhalb von 20 Euro - Optionsscheineanalyse


10.06.2020
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Call-Optionsscheine auf die Aktie von Infineon (ISIN DE0006231004/ WKN 623100) vor.

Mit einem Kursverlust von 56 Prozent von 23,06 Euro (14.02.2020) auf 10,13 Euro (19.03.2020) sei die Infineon-Aktie im Zuge des Corona-Crashes besonders stark unter die Räder geraten. Allerdings sei auch die 115-prozentige Kurserholung auf bis zu 21,78 Euro (05.06.2020) besonders kräftig ausgefallen.


Würden sich die Erwartungen jener Experten erfüllen, die die Aktie mit Kurszielen von bis zu 24 Euro (Bernstein Research) zum Kauf empfehlen würden, dann könnte es mit der Aktie noch weiter aufwärts gehen. Für Anleger die nach den starken Kursanstiegen zwar von einer weiter anhaltenden freundlichen Grundtendenz der Aktie ausgehen würden, die aber auch bei leicht nachgebenden Notierungen positive Rendite erzielen möchten, könnte eine Investition in Discount-Calls interessant sein.

Der Morgan Stanley-Discount-Call (ISIN DE000MC8TZ22/ WKN MC8TZ2) auf die Infineon-Aktie mit Basispreis bei 17, Cap bei 19 Euro, BV 1, Bewertungstag 11.09.2020, sei beim Aktienkurs von 21,25 Euro mit 1,52 bis 1,61 Euro gehandelt worden. Wenn die Infineon-Aktie am 11.09.2020 auf oder oberhalb des Caps notiere, dann werde der Discount-Call mit der Differenz zwischen dem Cap und dem Basispreis unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses (19 Cap subtrahiert 17 Basispreis) multipliziert mit 1, im konkreten Fall mit 2,00 Euro, zurückbezahlt. Deshalb ermögliche dieser Schein in drei Monaten die Chance auf einen Ertrag von 24,22 Prozent, wenn die Aktie nicht auf 19 Euro oder darunter nachgebe. Notiere die Aktie am Bewertungstag zwischen dem Basispreis und dem Cap, dann errechne sich der Rückzahlungsbetrag, indem der Basispreis vom dann aktuellen Aktienkurs subtrahiert werde. Bei einem Aktienkurs von angenommenen 18,61 Euro werde der Schein mit 1,61 Euro zurückbezahlt, unterhalb von 17 Euro werde er wertlos verfallen.

Für Anleger mit höheren Renditewünschen und höherer Risikobereitschaft könnte der HVB-Discount-Call (ISIN DE000HZ53LP1/ WKN HZ53LP) auf die Infineon-Aktie mit Basispreis bei 19 Euro, Cap bei 20 Euro, BV 1, Bewertungstag 16.09.2020, interessant sein, der beim Aktienkurs von 21,25 Euro mit 0,71 bis 0,72 Euro gehandelt worden sei. Notiere die Aktie am Bewertungstag auf oder oberhalb von 20 Euro, dann werde dieser Schein mit 1,00 Euro zurückbezahlt, was einem Gewinn von 38,89 Prozent entsprechen werde. (Ausgabe vom 08.06.2020) (10.06.2020/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
08.10.2020, HebelprodukteReport
Infineon-Calls mit 125%-Chance bei Kursanstieg auf 30 Euro - Optionsscheineanalyse
01.10.2020, HebelprodukteReport
Infineon-Calls mit 98% Chance bei Kursanstieg auf 27 Euro - Optionsscheineanalyse
14.09.2020, boerse-daily.de
Infineon noch im Trend - Open End Turbo Long mit 48 Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
04.09.2020, HebelprodukteReport
Infineon: Calls mit hohen Chancen bei Wiederaufnahme der Rally - Optionsscheineanalyse
04.08.2020, HebelprodukteReport
Infineon: Lukrative Calls nach guten Zahlen - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG