Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

SAP-Calls mit 120%-Chance bei Erreichen des Allzeithochs - Optionsscheineanalyse


30.09.2020
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Call-Optionsscheine auf die Aktie von SAP (ISIN DE0007164600/ WKN 716460) vor.

Laut einer im BNP-Newsletter "dailyAktien" veröffentlichten Analyse könnte die SAP-Aktie in den nächsten Tagen wieder das Allzeithoch bei 143,20 Euro ins Visier nehmen. Hier die Analyse:

"Rückblick: Die SAP-Aktie startete nach dem Coronatief vom 16. März 2020 bei 82,13 EUR zu einer starken Aufwärtsbewegung. Im Rahmen dieser Bewegung durchbrach die Aktie erstmals am 6. Juli 2020 das alte Allzeithoch bei 129,58 EUR. Anschließend kletterte sie auf das aktuelle Rekordhoch bei 143,20 EUR. Der Wert scheiterte am 3. September an diesem Hoch und setzte auf das alte Allzeithoch zurück. Am Freitag notierte er intraday sogar unter diesem Hoch. Zu einem Tagesschlusskurs unter 129,58 EUR kam es aber nicht. Gestern zog die Aktie mit einer langen weißen Kerze an.


Ausblick: Der Rücksetzer auf das alte Allzeithoch ist bullisch zu bewerten. Die mittelfristige Aufwärtsbewegung ist also intakt. In den nächsten Tagen könnte SAP erneut in Richtung des Allzeithochs bei 143,20 EUR ansteigen. Gelingt ein Ausbruch darüber, dann wäre Platz für einen weiteren Anstieg in Richtung 157,50 EUR und damit an eine langfristige obere Trendbegrenzung. Ein Rückfall unter das Tief vom Freitag bei 127,20 EUR wäre diesem Szenario allerdings abträglich und könnte zu einer Verkaufswelle in Richtung 114,86 EUR führen."

Könne die SAP-Aktie, die bei 133,60 EUR notiere, in den nächsten Wochen zumindest wieder das Allzeithoch bei 143,20 EUR erreichen, dann werde sich ein Investment in Long-Hebelprodukte bezahlt machen.

Der UBS-Call-Optionsschein (ISIN CH0497147139/ WKN UY7R7H) auf die SAP-Aktie mit Basispreis 135 EUR, Bewertungstag 16.11.2020, BV 0,1, sei beim SAP-Aktienkurs von 133,60 EUR mit 0,55 bis 0,56 EUR gehandelt worden. Gelinge dem Aktienkurs innerhalb des nächsten Monats der Anstieg auf das Allzeithoch bei 143,20 EUR, dann werde sich der handelbare Preis des Calls bei etwa 0,93 EUR (+66 Prozent) befinden.

Der BNP-Open End Turbo-Call (ISIN DE000PD066H5/ WKN PD066H) auf die SAP-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 126,8247 EUR, BV 0,1, sei beim SAP-Kurs von 133,60 EUR mit 0,73 bis 0,74 EUR taxiert worden. Wenn die SAP-Aktie in nächster Zeit auf 143,20 EUR ansteige, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls auf 1,63 EUR (+120 Prozent) erhöhen - sofern die SAP-Aktie nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle. (Ausgabe vom 29.09.2020) (30.09.2020/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
16.09.2020, HebelprodukteReport
SAP-Calls mit 110%-Chance bei Erreichen des alten Hochs - Optionsscheineanalyse
25.08.2020, HebelprodukteReport
SAP-Calls mit hohen Chancen bei Erreichen der oberen Trendbegrenzung - Optionsscheineanalyse
14.08.2020, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf SAP: 88 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse
30.07.2020, HebelprodukteReport
Investition in Discount-Calls auf SAP könnte interessant sein - Optionsscheineanalyse
29.07.2020, HebelprodukteReport
SAP-Calls mit hohen Chancen bei Fortsetzung der Rally - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG