Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Bayer nach dem Absturz: Lukrative Discount-Calls - Optionsscheineanalyse


01.10.2020
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Call-Optionsscheine auf die Aktie von Bayer (ISIN DE000BAY0017/ WKN BAY001) vor.

Die Kurserholung der Bayer-Aktie nach ihrem Märztief bei 44,85 Euro auf bis zu 73,63 Euro (23.06.2020) sei mittlerweile fast wieder völlig neutralisiert worden. Sei der Aktienkurs seit Ende Juni nur von einigen Erholungsphasen unterbrochen, permanent abgebröckelt, so sei er im frühen Handel des 01.10.2020 zeitweise um mehr als 12 Prozent eingebrochen. Neuerliche Einsparungen und das unter der Corona-Krise stark leidende Agrargeschäft sowie die wenig optimistische Zukunftsaussichten seien als Gründe für den massiven Kurseinbruch ins Treffen geführt worden. Dennoch hätten Experten in den neuesten Analysen ihr Kauf- bzw. Halteempfehlungen für die Bayer-Aktie bekräftigt.

Für Anleger mit der Marktmeinung, dass sich das weitere Abwärtspotenzial der Bayer-Aktie nach dem Kurseinbruch nun nicht mehr allzu hoch sein sollte, könnte eine Investition in Discount-Calls interessant sein. Mit Discount-Calls fänden Anleger nicht nur bei einem steigenden, sondern auch bei einem stagnierenden oder fallenden Kurs der Bayer-Aktie interessante Renditechancen vor.


Der HVB-Discount-Call (ISIN DE000HZ8LLF7/ WKN HZ8LLF) auf die Bayer-Aktie mit Basispreis bei 40 Euro, Cap bei 45 Euro, BV 1, Bewertungstag 16.12.2020, sei beim Aktienkurs von 47,66 Euro mit 3,72 bis 3,86 Euro gehandelt worden. Wenn die Aktie am 16.12.2020 auf oder oberhalb des Caps notiere, dann werde der Discount-Call mit der Differenz zwischen dem Cap und dem Basispreis (45 Cap subtrahiert 40 Basispreis), im konkreten Fall mit 5 Euro, zurückbezahlt.

Deshalb ermögliche dieser Schein in zweieinhalb Monaten bei einem bis zu 5,58-prozentigen Kursrückgang der Aktie die Chance auf einen Ertrag von 29,53 Prozent (133 Prozent pro Jahr). Notiere die Aktie am Bewertungstag zwischen dem Basispreis und dem Cap, dann errechne sich der Rückzahlungsbetrag, indem der Basispreis vom dann aktuellen Aktienkurs subtrahiert werde. Bei einem Aktienkurs von angenommenen 43,86 Euro werde der Schein mit seinem Kaufpreis von 3,86 Euro zurückbezahlt, unterhalb von 40 Euro werde er wertlos verfallen.

Für Anleger, die der Aktie nach dem Kurseinbruch doch wieder ein leichte Erholung zutrauen würden, könnte der BNP-Discount-Call (ISIN DE000PX23ZA4/ WKN PX23ZA) mit Basispreis bei 42 Euro, Cap bei 52 Euro, BV 1, Bewertungstag 18.12.2020, interessant sein, der beim Aktienkurs von 47,66 Euro mit 5,48 bis 5,63 Euro quotiert worden sei. Da dieser Schein in drei Monaten mit 10 Euro zurückbezahlt werde, wenn die Bayer-Aktie am 18.12.2020 auf oder oberhalb des Caps notiere, ermögliche er eine Rendite von 77,62 Prozent. Bei einem Bayer-Aktienkurs oberhalb von 47,63 Euro werde der Schein einen Gewinn abwerfen, unterhalb von 42 Euro werde er wertlos ausgebucht. (01.10.2020/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
01.10.2020, ZertifikateJournal
Discount Call auf Bayer: Analystenkursziele eröffnen erheblichen Spielraum nach oben - Optionsscheineanalyse
17.09.2020, HebelprodukteReport
Bayer-Discount Calls mit 33%-Seitwärtschance bis zum Jahresende - Optionsscheineanalyse
21.07.2020, boerse-daily.de
StayLow-Optionsschein auf Bayer: Chance von 60 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
01.07.2020, boerse-daily.de
Open End Put Turbo-Optionsschein auf Bayer: 57-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
25.06.2020, HebelprodukteReport
Bayer: Calls nach Kaufempfehlungen mit hohem Renditepotenzial - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG