Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

StayHigh-Optionsscheine auf Nikkei 225: Kursziel 21.500 Punkte - Optionsscheineanalyse


06.03.2015
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei StayHigh-Optionsscheine von der Société Générale auf den Nikkei 225 (ISIN JP9010C00002/ WKN A1RRF6) vor.

Der Nikkei 225 kenne derzeit kein Halten. Mit dem Sprint an die 19.000er Marke heran stehe der japanische Leitindex so hoch wie seit dem Jahr 2000 nicht mehr. Zur jüngsten Kursrally habe die Nachricht beigetragen, wonach der japanische Pensionsfondsverband KKR den Anteil heimischer Aktien von derzeit acht auf 25 Prozent nach oben fahren wolle, während im Gegenzug der Anleiheanteil massiv von 74 auf 35 Prozent sinken solle. Das habe Spekulationen geschürt, dass auch andere institutionelle Anleger diesem Beispiel folgen könnten. KKR verwalte ein Vermögen von umgerechnet gut 50 Mrd. Euro.


Zudem habe Goldman Sachs für Aufsehen gesorgt. Die Analysten würden den Nikkei zum Jahresende nun bei 21.500 Punkten sehen, also rund 14 Prozent höher als derzeit. Dafür seien vier Gründe verantwortlich: Erstens habe sich der japanische Aktienmarkt zuletzt von der Abhängigkeit des JPY lösen können. Obwohl die japanische Währung seit Monaten zwischen 115 und 120 USD stagniere, sei der Index deutlich geklettert. Zweitens sehe Goldman Sachs die Unternehmensgewinne weiter anziehen. Mit Blick auf das vierte Quartal sei Japan "der einzige große Markt mit einer positiven Gewinnrevisionsdynamik."

Drittens gebe es Nachholbedarf für japanische Aktien. Bisher hätten lediglich heimische Anleger als Kurstreiber fungiert. Doch die Outperformance des Nikkei 225 könnte nun auch verstärkt ausländische Investoren zu Investments zwingen. Und viertens spreche auch die Bewertung für japanische Aktien: Während Europa und die USA mit dem 16,4 beziehungsweise dem 17,3fachen Gewinn bewertet seien, komme Tokio auf ein KGV von nur 13,6.

Die erste Wahl der Experten bei Nikkei 225-Investments würden Stay-High-Scheine bleiben. Das Papier (ISIN DE000SG5WZU9/ WKN SG5WZU) liege bereits deutlich im Plus. Marktfrisch sei ein bis September 2015 laufender StayHigh (ISIN DE000SG6JW43/ WKN SG6JW4) mit dem K.-o.-Level 16.200 Zähler. Diese Marke liege knapp unterhalb des bisherigen 2015er Tiefs. Wenn der Index bis September darüber bleibe, würden 38,1 Prozent Ertrag winken. (Ausgabe 8/2015) (06.03.2015/oc/a/i)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
26.10.2017, ZertifikateJournal
MINI Long auf Nikkei 225: Stimmung in Japans Wirtschaft so gut wie seit 2007 nicht mehr! Optionsscheinenews
20.08.2015, ZertifikateJournal
Nikkei 225 StayHigh-Optionsschein: Schatten über Japan - Optionsscheineanalyse
29.01.2015, ZertifikateJournal
StayHigh-Optionsschein auf Nikkei 225: Aufgrund guter Perspektiven weiter hoch interessant - Optionsscheineanalyse
07.08.2014, ZertifikateJournal
SG-Inliner auf Nikkei 225: Reformdruck nimmt zu - Optionsscheineanalyse
29.11.2013, boerse-daily.de
StayHigh-Optionsschein auf Nikkei 225: 115 Prozent p.a. in sieben Wochen
 

Copyright 1998 - 2017 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG