Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount Call-Optionsschein auf Manz: Die Geduld hat sich gelohnt - Optionsscheineanalyse


01.06.2017
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe einen Discount Call-Optionsschein (ISIN DE000DG4TP77/ WKN DG4TP7) der DZ BANK auf die Aktie von Manz (ISIN DE000A0JQ5U3/ WKN A0JQ5U).

Nach der Erstempfehlung der Experten in ZJ 47/2016 habe es ein wenig gedauert, ehe der Manz Discount Call (ISIN DE000DG9MDX0/ WKN DG9MDX) der DZ BANK in die Gänge gekommen sei. Doch die Geduld habe sich gelohnt. Denn der Discount Call, dessen Laufzeit im Juni ende, sei "am Anschlag" angekommen: Der Briefkurs habe sich auf dem Niveau der Maximalauszahlung, 50 Cent je Stück, eingependelt. Zumindest für Neueinsteiger sei also nichts mehr zu holen. Parallel dazu habe sich die Manz-Aktie gut entwickelt. Mit fast 42 Euro notiere der Titel deutlich über dem Cap bei 35 Euro.


Der Spezialmaschinenbauer mit den strategischen Geschäftsbereichen "Solar", "Electronics" und "Energy Storage" habe im ersten Quartal 2017 zwar noch nicht von der strategischen Zusammenarbeit im Bereich der CIGS Dünnschicht Solartechnologie mit der Shanghai Electric Group und Shenhua Group profitiert: Die Erlöse seien um 26,2 Prozent auf 47,6 Mio. Euro abgesackt. Jedoch seien die Zahlen durch einen Großauftrag im Vorjahr verzerrt. Mit einem EBITDA von 23,2 Mio. Euro habe sich die Profitabilität im Vergleich zum Vorjahr, als nur 0,9 Mio. Euro hängen geblieben seien, deutlich erhöht. Dies sei jedoch insbesondere auf einen buchhalterischen Einmaleffekt von 34,4 Mio. EUR aus dem Verkauf der Manz CIGS Technology zurückzuführen.

Positiv sei der Erhalt eines strategisch wichtigen Auftrags im Display-Bereich. Mit der Order im Volumen von knapp 20 Mio. Euro festige das Unternehmen seine Marktposition im dynamisch wachsenden Displaymarkt in China. Angesichts der Serie an positiven Nachrichten sei es zu verschmerzen, dass der chinesische Großaktionär Shanghai Electric auf die Vorlage eines Pflichtangebots verzichten werde. Denn der Konzern habe die Option auf eine Stimmbindungsvereinbarung mit Firmengründer Dieter Manz nicht wahrgenommen. Shanghai Electric werde aber weiterhin mit 19,67 Prozent an Manz beteiligt bleiben.

Nach einer ersten negativen Reaktion sei die Aktie nach oben gedreht. Zwar habe das mögliche Übernahmeangebot den Kurs nach unten abgesichert. Gleichzeitig habe es sich aber auch als Kursbremse erwiesen. Da diese nun gelöst werden könnte, sollten Anleger, die noch in dem Juni-Schein investiert seien, dabei bleiben - auch um keine Rendite zu verschenken. Der niedrige Geldkurs von 45 Cent dürfte dem hohen ausstehenden Volumen in dem Schein geschuldet sein. Vergleichbare Papiere, die derart stark "im Geld" notieren würden, würden auch schon mal mit einem Geldkurs von 48 Cent quotiert. Neueinsteiger greifen zu dem bis Dezember laufenden Discount Call (WKN DG4TP7), der eine Renditechance von gut elf Prozent birgt, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 21/2017) (01.06.2017/oc/a/nw)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
10.01.2019, ZertifikateJournal
Wave XXL auf Manz: Insiderkäufe machen Hoffnung - Optionsscheinenews
23.08.2018, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf Manz: Der Spezialmaschinenbauer bleibt auf Turnaround-Kurs - Optionsscheineanalyse
05.04.2018, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf Manz: Anleger können in die Offensive gehen - Optionsscheineanalyse
08.03.2018, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf Manz: Freie Fahrt für Batterien - Optionsscheineanalyse
02.02.2017, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf Manz: Anleger sollten am Ball bleiben - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG