Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Unlimited Turbo-Optionsschein auf Sixt: Im Turnaround-Modus - Optionsscheineanalyse


21.03.2019
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Unlimited Turbo-Optionsschein (ISIN DE000PZ5G751/ WKN PZ5G75) von BNP Paribas auf die Stammaktie von Sixt (ISIN DE0007231326/ WKN 723132) als "Pick of the Week" vor.

Nach einer längeren Phase mit abwärts und seitwärts gerichteten Kursen sorge die Sixt-Aktie wieder für Furore. Auf Monatssicht sei der Titel um rund 20 Prozent nach oben gesprungen. Dabei sei nicht nur der mittelfristige Abwärtstrend überwunden, sondern auch die 200-Tage-Linie zurückerobert worden. Die Rückkehr in dreistellige Kursregionen sei daher wohl nur noch eine Frage der Zeit.


Auslöser der jüngsten Rally sei die Ankündigung gewesen, wonach Deutschlands größter Autovermieter sein eigenes Carsharing-Angebot starte und alle Angebote in einer App vereine. "Mit Sixt Share starten wir nicht einfach noch eine Carsharing-Marke, sondern definieren durch die Verschmelzung von Autovermietung und Carsharing eine neue Produktkategorie", habe Strategievorstand Alexander Sixt erklärt. Dadurch könnten Kunden künftig auch in kleinen Städten Fahrzeuge flexibel für wenige Minuten bis zu 27 Tagen mieten. Der Schritt mache Sinn, schließlich habe Sixt mit weltweit 240.000 Fahrzeugen eine starke Kundenbasis.

Analysten wie die der DZ BANK hätten positiv reagiert. Die Experten hätten die Einstufung für Sixt auf "kaufen" mit einem fairen Wert von 110 Euro belassen. Für zusätzlichen Schwung hätten die Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr gesorgt: Der Konzernumsatz habe 2018 um 12,6 Prozent auf 2,93 Mrd. Euro zugelegt. Das Vorsteuerergebnis sei auch wegen des Verkaufs der Beteiligung am Carsharing-Unternehmen DriveNow an den Partner BMW sogar um 86 Prozent auf 534,6 Mio. Euro gestiegen. Unter dem Strich habe Sixt auch wegen des Verkaufs mit 438,9 Mio. Euro mehr als doppelt so viel wie 2017 verdient.

Mit dem Turbo von BNP Paribas können Anleger gehebelt auf die Wachstumsstory aufspringen, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 11/2019) (21.03.2019/oc/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
17.09.2020, HebelprodukteReport
Sixt-Calls mit hohen Chancen bei Fortsetzung der Rally - Optionsscheineanalyse
09.07.2020, ZertifikateJournal
Turbo Bull auf Sixt: Autovermieter will seine Expansion in den USA vorantreiben - eine Chance! Optionsscheineanalyse
22.05.2019, boerse-daily.de
Mini Future Long auf Sixt: Chance von 106 Prozent - Optionsscheineanalyse
02.08.2018, ZertifikateJournal
MINI Long auf Sixt: Autovermieter verdient prächtig im zweiten Quartal - Optionsscheinenews
31.08.2017, ZertifikateJournal
MINI Long auf Sixt: Der wohl profitabelste Automobilvermieter der Welt - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG