Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Mini Future Long auf Sixt: Chance von 106 Prozent - Optionsscheineanalyse


22.05.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Das Auslandsgeschäft floriert. Vor allem in den USA ist man gut unterwegs. Die Rede ist von Sixt (ISIN DE0007231326/ WKN 723132). Die Stammaktie von Sixt bewegt sich zudem in einem Aufwärtstrendkanal. Für risikobereite Anleger stellen wir einen Mini Future Long (ISIN DE000MF9AAN2/ WKN MF9AAN) von Morgan Stanley auf Sixt vor, so Frank Sterzbach von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung.

Der Vorstand von Sixt gehe in 2019 von einer steigenden Nachfrage aus, die vor allem vom Auslandsgeschäft getragen werden dürfte. Strategisch wolle man in den USA und in den europäischen Auslandsmärkten weiter expandieren. Zudem wolle man die Flotte mit insgesamt 270.000 Fahrzeugen digital vernetzen und das Leistungsangebot schrittweise in die App integrieren. Apropos USA. Dort, auf dem weltweit größten Autovermietungsmarkt, habe Sixt nach eigenen Angaben bereits Ausschreibungen für Stationen direkt in den Flughäfen in Orlando und in San Francisco gewonnen. Allein diese beiden Flughäfen hätten im Bereich Autovermietung ein jährliches Umsatzvolumen von fast 1,3 Mrd. US-Dollar. Insgesamt sollten im laufenden Jahr in den USA rund zehn neue Stationen eröffnet werden.


Wie eingangs erwähnt, befinde sich die Stammaktie von Sixt in einem seit Jahresbeginn bestehenden Aufwärtstrendkanal, dessen untere Begrenzung aktuell bei etwa 92,50 Euro verlaufe. Knapp darunter bei 91,46 Euro könnte die 200-Tage-Linie für Rückendeckung sorgen. Das aktuelle Monatstief bei 90,90 Euro komplettiere diese Unterstützungszone in der Region von 91/92 Euro. Das Analysehaus Warburg Research habe das Kursziel für die Sixt-Stammaktie unlängst von 112 auf 125 Euro angehoben und die Einstufung auf "buy" belassen. Nach einem starken Start in das Jahr habe man die Schätzungen für das Unternehmen erhöht. Das Geschäft mit der Autovermietung wachse nach Einschätzung der Analysten dynamisch.

Mit einem Mini Future Long könnten risikobereite Anleger, die von einer steigenden Sixt-Aktie ausgehen würden, mit einem Hebel von 3,4 überproportional profitieren. Der Abstand zur Knock-Out-Barriere betrage aktuell 25 Prozent. Ein risikobegrenzender Stoppkurs könne unter dem aktuellen Monatstief im Basiswert bei 90,55 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 2,37 Euro. Ein mittelfristiges Kursziel könne um 125 Euro liegen. Somit ergebe sich bei dieser Trading-Idee ein Chance-Risiko-Verhältnis von 7,0 zu 1. (22.05.2019/oc/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
17.09.2020, HebelprodukteReport
Sixt-Calls mit hohen Chancen bei Fortsetzung der Rally - Optionsscheineanalyse
09.07.2020, ZertifikateJournal
Turbo Bull auf Sixt: Autovermieter will seine Expansion in den USA vorantreiben - eine Chance! Optionsscheineanalyse
21.03.2019, ZertifikateJournal
Unlimited Turbo-Optionsschein auf Sixt: Im Turnaround-Modus - Optionsscheineanalyse
02.08.2018, ZertifikateJournal
MINI Long auf Sixt: Autovermieter verdient prächtig im zweiten Quartal - Optionsscheinenews
31.08.2017, ZertifikateJournal
MINI Long auf Sixt: Der wohl profitabelste Automobilvermieter der Welt - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG