Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount Call-Optionsschein auf Sartorius: 30 Prozent in gut zwei Monaten möglich - Optionsscheineanalyse


06.04.2017
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Discount Call-Optionsschein (ISIN DE000DGF4AZ1/ WKN DGF4AZ) der DZ BANK auf die Vorzugsaktie von Sartorius (ISIN DE0007165631/ WKN 716563) vor.

Eigentlich habe es Sartorius 2017 etwas ruhiger angehen lassen wollen. Nur acht bis zwölf Prozent Wachstum habe der Konzern im Januar als Ziel für das laufende Jahr ausgegeben. Angesichts zweier Übernahmen habe der Laborzulieferer seine Prognose nun aber noch einmal überarbeitet.


Wie das Unternehmen am Montag bekannt gegeben habe, sei der Anfang März angekündigte Zukauf des US-Spezialisten Essen BioScience nach Erteilung der kartellrechtlichen Genehmigung erfolgreich abgeschlossen worden. Damit baue Sartorius den Bereich Bioanalytik deutlich aus. Essen BioScience beschäftige derzeit etwa 150 Mitarbeiter und rechne für das laufende Geschäftsjahr mit einem Umsatz von rund 60 Mio. Euro sowie einer deutlich zweistelligen operativen EBITDA-Marge.

Sartorius rechne daher nun für 2017 mit einem Umsatzwachstum zwischen zwölf und 16 Prozent. Und auch die Marge, bemessen am Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, solle gegenüber dem Vorjahreswert von 25 Prozent vom Umsatz etwas mehr als den bisher erwarteten halben Prozentpunkt zulegen. Gleichzeitig habe die TecDAX-Firma einen neuen Zukauf für 72,5 Mio. Dollar angekündigt. Diesmal gehe es um den schwedischen Datenanalyse-Spezialist Umetrics, mit dem die Göttinger bereits seit rund fünf Jahren zusammenarbeiten würden. Umetrics, so Sartorius, werde im laufenden Jahr voraussichtlich einen Umsatz von rund 15 Mio. Dollar bei einer ebenfalls deutlich zweistelligen EBITDA-Marge erzielen.

Das klinge vielversprechend, auch in den Ohren der Analysten. Die Commerzbank etwa habe die Aktie nach dem Zukauf von Essen BioScience von "hold" auf "buy" hochgestuft und das Kursziel von 72 auf 90 Euro angehoben. Für den Discount Call der DZ BANK sind steigende Kurse aber gar nicht nötig, so die Experten vom "ZertifikateJournal". Um hier die maximal mögliche Rendite von fast 30 Prozent zu erzielen, reiche es aus, wenn die Sartorius-Aktie ihr aktuelles Niveau behaupte und auch im Juni noch über 80 Euro notiere. Der Strike - auf oder unter diesem Niveau verfalle das Papier am Laufzeitende wertlos - liege mit 70 Euro gut 13 Prozent unter der Notiz. (Ausgabe 13/2017) (06.04.2017/oc/a/t)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
25.10.2018, HebelprodukteReport
Sartorius-Calls nach Kaufsignal mit 74%-Chance - Optionsscheineanalyse
14.09.2018, boerse-daily.de
Turbo Put Optionsschein auf Sartorius: Papier wieder unter Druck - Optionsscheineanalyse
02.08.2018, ZertifikateJournal
Turbo Put auf Sartorius: Aktie hat auf Jahressicht um fast 70% zugelegt - zu viel des Guten? Optionsscheineanalyse
25.04.2018, HebelprodukteReport
Sartorius-Puts mit 155%-Chance bei Kursrückgang auf 110 Euro - Optionsscheineanalyse
08.02.2018, ZertifikateJournal
Discount Put auf Sartorius: Rückgang komplett aufgeholt - neues Rekordhoch - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG