Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo auf Software AG: Firma bleibt in Fahrt - höchste Zeit, einen Gang höher zu schalten - Optionsscheineanalyse


30.11.2017
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe einen Turbo Call-Optionsschein (Open End) (ISIN DE000UW7C1H0/ WKN UW7C1H) der UBS auf die Aktie der Software AG (ISIN DE000A2GS401/ WKN A2GS40).

Die Aktie der Software AG habe einen Lauf. Binnen drei Monaten habe sich das Papier um mehr als 25 Prozent verteuert. Damit habe die Aktie den TecDAX um 14 Prozentpunkte outperformt. Und die charttechnischen Vorzeichen seien weiter konstruktiv. Das Papier habe das Mehrjahreshoch bei 44 Euro übersprungen. Damit locke sogar das Allzeithoch bei gut 50 Euro.


Selbst die eher mäßigen Zahlen zum dritten Quartal hätten der Stimmung keinen Abbruch getan. Dabei habe der zweitgrößte deutsche Softwarehersteller die Erwartungen verfehlt. Der Umsatz sei um lediglich zwei Prozent auf 197,23 Mio. Euro gestiegen. Das Betriebsergebnis (EBITA) habe mit 63,6 Mio. Euro sogar fünf Prozent unter dem Vorjahreswert gelegen. Vor allem im Lizenzgeschäft sei es eher schleppend gelaufen. Hier seien die Einnahmen von 46,9 auf 46,2 Mio. Euro zurückgegangen. Aber auch die Wartungserlöse seien gesunken.

Dass sich Anleger dennoch ein Herz gefasst hätten und die Aktie nach anfänglichen Verlusten wieder ins Plus gehievt hätten, habe an der Aussage des Finanzchefs gelegen, wonach sowohl das Cloudgeschäft als auch das Wartungsgeschäft extrem margenstark seien. Zudem hätten die Darmstädter zuletzt einige vielversprechende strategische Partnerschaften in den Bereichen IoT und Industrie 4.0 erfolgreich abgeschlossen, unter anderem mit DMG Mori, Dürr und Zeiss.

Kurzum: Anleger, die den MINI Long der Citi aus Ausgabe 37/2017 im Depot haben (ISIN DE000CY8AEW6/ WKN CY8AEW), sollten kein Stück aus der Hand geben, angesichts der momentanen Dynamik möglicherweise sogar einen Wechsel in das UBS-Papier (WKN UW7C1H) mit einem etwas höheren Hebel in Erwägung zu ziehen (4,1), so die Experten vom "ZertifikateJournal". Die K.o.Barriere liege mit 34,72 Euro auch hier knapp unter dem Sommertief bei 35,30 Euro. (Ausgabe 47/2017) (30.11.2017/oc/a/t)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
11.10.2018, HebelprodukteReport
Software-Puts mit 88%-Chance bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
14.02.2018, HebelprodukteReport
Software-Calls nach Kaufsignal mit 185%-Chance - Optionsscheineanalyse
21.09.2017, ZertifikateJournal
MINI Long auf Software AG: Eine starke Allianz - Optionsscheineanalyse
22.08.2017, HebelprodukteReport
Software AG-Calls mit 76%-Chance - Optionsscheineanalyse
22.07.2011, Der Aktionär
Software AG-Turbo-Call ausgestoppt
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG