Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount Call-Optionsschein auf Carl Zeiss Meditec: Rendite mit Augenmaß - Optionsscheineanalyse


14.12.2017
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Discount Call-Optionsschein (ISIN DE000HW4RHN8/ WKN HW4RHN) von HVB onemarkets auf die Aktie von Carl Zeiss Meditec (ISIN DE0005313704/ WKN 531370) vor.

Der Medizintechnik-Konzern Carl Zeiss Meditec reite weiter auf der Erfolgswelle. Die Geschäfte würden blendend laufen, vor allem im größten Bereich des Unternehmens, der Augenheilkunde. Hier habe der Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Umsatzplus von 11,2 Prozent auf 880,5 Mio. Euro erzielt. Insgesamt seien die Erlöse um 9,3 Prozent auf 1,19 Mrd. Euro geklettert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe sogar einen Sprung um 17 Prozent auf 18 Mio. Euro gemacht. Ein Teil des Anstiegs gehe allerdings auf einen einmaligen Veräußerungsgewinn zurück. Die bereinigte EBIT-Marge habe sich indes nur leicht von 14,7 auf 14,8 Prozent verbessert.

Besonders angetan hätten sich Anleger allerdings vom Ausblick gezeigt: Carl Zeiss peile sowohl für 2017/18 als auch mittelfristig eine EBIT-Marge von 14 bis 16 Prozent an. Damit zeige sich das Unternehmen etwas zuversichtlicher als zuletzt. Bislang sei Carl Zeiss Meditec von einem Wert zwischen 13 und 15 Prozent ausgegangen. Zudem rechne Konzernchef Ludwin Monz auch im neuen Jahr mit einer positiven Umsatzentwicklung.


Doch damit nicht genug der guten Neuigkeiten, eine weitere: Nach dem kräftigem Wachstum von Umsatz und Ertrag - dank Kursgewinnen aus Geschäften zur Absicherung von Währungsrisiken habe Carl Zeiss Meditec unter dem Strich mit knapp 136 Mio. Euro rund ein Drittel mehr als vor einem Jahr verdient - solle die Dividende auf 0,55 Euro je Aktie erhöht werden (Vorjahr: 0,42 Euro). Dies sei etwas mehr als Analysten erwartet hätten.

Entsprechend positiv sei die Reaktion ausgefallen. Die Aktie sei nach Zahlenvorlage auf ein neues Allzeithoch gestiegen. Der seit Jahren anhaltende Aufwärtsbewegung setze sich damit nahtlos fort. Bei einigen Marktbeobachtern wecke der steile Kursanstieg inzwischen allerdings Bedenken. Der Durchschnitt der Kursziele liege mit 49,21 Euro fast acht Prozent unter dem aktuellen Aktienkurs.

Anleger sind daher nicht schlecht beraten, auf Produkte zu setzen, die auch einen kleinen Rückschlag unbeschadet überstehen können, etwa einen Discount Call von HVB onemarkets, so die Experten vom "ZertifikateJournal". Hier seien gut zehn Prozent drin, wenn die Aktie auch im Juni 2018 über 49 Euro stehe. (Ausgabe 49/2017) (14.12.2017/oc/a/t)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
27.09.2018, ZertifikateJournal
MINI Short auf Carl Zeiss Meditec: Mutige Anleger können sich in Stellung bringen - Optionsscheineanalyse
30.08.2018, ZertifikateJournal
Discount Call auf Carl Zeiss Meditec: Rendite auf 1,4% zusammengeschmolzen - Verkaufen! Optionsscheinenews
12.07.2018, ZertifikateJournal
Discount Call auf Carl Zeiss Meditec: Rekordfahrt geht weiter - Optionsscheineanalyse
07.06.2018, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf Carl Zeiss Meditec: Weiter auf Kurs - Optionsscheineanalyse
15.02.2018, ZertifikateJournal
Discount Call auf Carl Zeiss Meditec: Solider Start ins neue Geschäftsjahr - Kein Handlungsbedarf - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG