Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo Call-Optionsschein auf Carl Zeiss Meditec: Gegen den Trend - Optionsscheineanalyse


13.12.2018
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Turbo Call-Optionsschein (Open End) (ISIN DE000DDP4CE3/ WKN DDP4CE) der DZ BANK auf die Aktie von Carl Zeiss Meditec (ISIN DE0005313704/ WKN 531370) vor.

Der Handelskonflikt mit China und damit verbundene Konjunktursorgen hätten Spuren an den Märkten hinterlassen. Nur wenige Aktien hätten sich gegen den allgemeinen Trend stemmen können. Eine davon: Carl Zeiss Meditec. Das Papier des Medizintechnik-Konzerns aus Jena habe auf Wochensicht mehr als sieben Prozent zugelegt. Für den entscheidenden Schub hätten die Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/18 gesorgt. Demnach habe das Unternehmen seinen Umsatz um 7,6 Prozent auf 1,28 Mrd. Euro erhöhen können. Damit sei die im Sommer erhöhte Jahresprognose erreicht worden - trotz negativer Währungseffekte. Auch die Ergebnisentwicklung gebe keinerlei Anlass zur Kritik: Vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe Carl Zeiss Meditec 197,1 Mio. Euro verdient - neun Prozent mehr als im Vorjahr. Die EBIT-Marge, also das operative Ergebnis in Relation zum Umsatz, habe sich daher von 15,2 auf 15,4 Prozent verbessert. Analysten hätten einen geringeren Anstieg erwartet.


Wachstumstreiber sei der Bereich Mikrochirurgie gewesen, in dem das Unternehmen unter anderem Operationsmikroskope herstelle. Hier seien die Erlöse um zwölf Prozent auf 347,6 Mio. Euro geklettert. Der Umsatz der Sparte Augenheilkunde sei um sechs Prozent auf 933,3 Mio. Euro gestiegen. Regional habe einmal mehr die Region Asien-Pazifik hervorgestochen. Während der Umsatz in den Kernmärkten Deutschland und Frankreich stagniert habe, seien die Einnahmen in China & Co. um 10,7 Prozent geklettert. Positiv habe Vorstandschef Ludwin Monz aber vor allem den Umsatzanstieg auf dem amerikanischen Markt gewertet. "Das Plus von 7,5 Prozent freut uns, nachdem wir dort lange nur ein geringes Wachstum hatten." Für das neue Geschäftsjahr gebe sich das Unternehmen ebenfalls zuversichtlich: Der Umsatz solle weiter wachsen - und zwar mindestens auf dem Niveau der zugrunde liegenden Märkte. Die EBIT-Marge solle erneut zwischen 14 Prozent und 16 Prozent liegen.

Aber nicht nur deshalb habe die Aktie weit oben auf den Kauflisten der Anleger gestanden. Der Konzern habe zudem den Aufstieg in den MDAX geschafft - das könnte die Notiz kurzfristig weiter beflügeln. Eine spannende Ausgangslage für einen Turbo Call, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 49/2018) (13.12.2018/oc/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
18.04.2019, ZertifikateJournal
MINI Future auf Carl Zeiss Meditec: Vorstand wird optimistischer - Optionsscheineanalyse
27.09.2018, ZertifikateJournal
MINI Short auf Carl Zeiss Meditec: Mutige Anleger können sich in Stellung bringen - Optionsscheineanalyse
30.08.2018, ZertifikateJournal
Discount Call auf Carl Zeiss Meditec: Rendite auf 1,4% zusammengeschmolzen - Verkaufen! Optionsscheinenews
12.07.2018, ZertifikateJournal
Discount Call auf Carl Zeiss Meditec: Rekordfahrt geht weiter - Optionsscheineanalyse
07.06.2018, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf Carl Zeiss Meditec: Weiter auf Kurs - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG