Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo auf QIAGEN: Anhebung der QIAGEN-Offerte - eine weitere Aufstockung ist möglich! Optionsscheineanalyse


23.07.2020
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Unlimited Turbo-Optionsschein (ISIN DE000CL0F7Y7/ WKN CL0F7Y) der Société Générale auf die Aktie von QIAGEN (ISIN NL0012169213/ WKN A2DKCH) vor.

Das sei schneller als gedacht gegangen: Erst vor einer Woche hätten die Experten spekuliert, dass beim laufenden Übernahmeprozess von QIAGEN der Käufer Thermo Fisher nicht umhin kommen werde, einen Nachschlag zu bieten. Kurz darauf sei es soweit gewesen: Der US-Technologiekonzern greife für die milliardenschwere Übernahme des Biotechnologie- und Gendiagnostik-Unternehmens tiefer in die Tasche. Statt 39 Euro wolle Thermo Fisher nun 43 Euro je Aktie bieten. Dies hätten beide Unternehmen miteinander vereinbart. Zudem wolle sich der US-Konzern mit einem geringeren Anteil zufriedengeben. Die Annahmeschwelle werde von 75 auf 66,67 Prozent der QIAGEN-Anteile gesenkt. Sollte die Übernahme platzen, müsse QIAGEN 95 Mio. Dollar an Thermo Fisher zahlen. Vorstand und Aufsichtsrat von QIAGEN hätten ihre einhellige Unterstützung und Empfehlung des Angebots zur Annahme gegenüber den Aktionären erneut bekräftigt.


Mit der Erhöhung der Offerte habe Thermo Fisher dem Druck des Großaktionärs Davidson Kempner nachgegeben. Mit dem Verweis, QIAGEN sei seit dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie wertvoller geworden, habe er mehr Geld gefordert. Doch auch jetzt sei Kempner noch nicht zufrieden - genau wie die Fondsgesellschaft Union Investment: "Die Erhöhung des Angebots von Thermo Fisher zeigt, dass sich das Geschäftsumfeld deutlich verbessert hat. In Anbetracht der neuen Situation stellt sich die Frage, ob das Management von QIAGEN hart genug verhandelt hat. Womöglich gibt es noch Luft nach oben", habe Fondsmanager Markus Manns der Düsseldorfer "Rheinischen Post" gesagt.

Für Anleger bedeutet das: Kein Stück des Turbos von Société Générale aus ZJ 29/2020 aus der Hand geben, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 29/2020) (23.07.2020/oc/a/t)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
17.09.2020, ZertifikateJournal
QIAGEN will in Q4 einen Covid-19-Schnelltest einführen - Turbo Long der Société Générale halten! Optionsscheinenews
03.09.2020, ZertifikateJournal
QIAGEN schreitet operativ weiter voran - Turbo-Optionsschein der Société Générale bleibt kaufenswert! Optionsscheinenews
16.07.2020, ZertifikateJournal
Unlimited Turbo-Optionsschein auf QIAGEN: Chance auf Nachschlag - Optionsscheineanalyse
10.02.2020, HebelprodukteReport
QIAGEN-Calls mit 70%-Chance bei Kursanstieg auf 35 Euro - Optionsscheineanalyse
11.10.2019, HebelprodukteReport
QIAGEN-Calls mit 70%-Chance bei Kurserholung auf 26 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG