Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Mini Future Long auf Nordex: 43 Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse


12.10.2020
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Mini Future Long (ISIN DE000HR27KQ2/ WKN HR27KQ) der UniCredit Bank auf die Aktie von Nordex (ISIN DE000A0D6554/ WKN A0D655) vor.

Nordex habe seit dem Corona-Sell Off Mitte März eine Aufwärtssequenz ausgebildet und das Vorkrisenniveau nachhaltig überschritten. Die Auftragslage sei sehr gut und die daraus folgenden Umsätze könnten nur durch einen erneuten Lock-Down gefährdet werden.

Die Aktie des Windanlagenherstellers Nordex habe in den letzten Tagen zu den größten Gewinnern im SDAX gehört. Zwischen 1. und 9. Oktober 2020 habe das Unternehmen drei Aufträge im Ausmaß von 383 MW einsammeln können, wobei der Großauftrag aus den USA mit 62 Turbinen oder 298 MW heraussteche. Der Errichtungsbeginn sei im Frühjahr 2021 und die Inbetriebnahme sei für Ende des gleichen Jahres vorgesehen. Nordex sei im ersten Halbjahr trotz einer Umsatzverdoppelung leider tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Als Grund habe der Vorstand am Donnerstag gestörte Betriebsabläufe infolge der Corona-Pandemie genannt. So sei es zeitweise zu Werksschließungen, Einschränkungen der Produktion, Verzögerungen in der Lieferkette und Stilllegungen von Baustellen gekommen.


Wie schon oben erwähnt, habe die Aktie von Nordex coronabedingt Federn lassen müssen, was auch von den Marktteilnehmern durch den Sell Off bis Mitte März 2020 antizipiert worden sei. Das Papier habe am 26. März 2020 mit 5,5 Euro so tief notiert, wie zuletzt im Juli 2013. Ab 27. März sei der Kurs in eine Aufwärtssequenz eingetreten, die durch den steilen Anstieg der letzten Handelstage den Widerstand in der Höhe des Vorkrisenhochs bei 12,91 Euro nachhaltig überschritten habe. Aktuell stehe der schöne Auftragseingang im Gegensatz zur erneuten Drohung von Werks- und Baustellenschließungen durch eine 2. Covid19 Welle. Halte das Momentum jedoch an, so könne der Widerstand bei 13,91 Euro getestet und in weiterer Folge überwunden werden. Als mittelfristiges Ziel gelte der Bereich um den Wert bei 15,00 Euro.

Mit dem Mini Future Long könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs von Nordex erwarten würden, überproportional mit einem Hebel von 3,70 profitieren. Der Abstand des Basiswertes zur Knock Out Barriere betrage dabei 14,69 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.

Dieser könnte beim Basiswert bei 12,22 Euro liegen. Im Mini Future Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 2,22 Euro. Für diese spekulative Idee betrage das Chance-Risiko-Verhältnis dann 1,2 zu 1, nachdem das Kursziel bei 5,00 Euro liege (15 Euro beim Basiswert). (12.10.2020/oc/a/t)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
15.10.2020, HebelprodukteReport
Nordex: Nach Rücksetzer günstiger Einstiegszeitpunkt in Calls? - Optionsscheineanalyse
07.10.2020, HebelprodukteReport
Kurssprung bei Nordex: Aussichtsreiche (Turbo)-Calls - Optionsscheineanalyse
26.08.2020, HebelprodukteReport
Nordex-Calls mit 79%-Chance bei Kursanstieg auf 11,68 Euro - Optionsscheineanalyse
13.08.2020, HebelprodukteReport
Nordex vor den Zahlen: Call-Spekulation auf Kursanstieg - Optionsscheineanalyse
07.05.2020, HebelprodukteReport
Nordex-Calls mit 99%-Chance bei Kursanstieg auf 8,31 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG