Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

DAX-Puts mit 88%-Chance bei Kursrutsch auf 10.000 Punkte - Optionsscheineanalyse


07.01.2016
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Put-Optionsscheine auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) vor.

Der erste Handelstag des Jahres 2016 habe nicht gerade vielversprechend begonnen. Der durch die schwachen chinesischen Konjunkturdaten ausgelöste Kursrutsch an den asiatischen Aktienmärkten habe auch bei der Eröffnung der europäischen Aktienbörsen seine negativen Spuren hinterlassen. Der DAX-Index habe im frühen Handel des 04.01.2016 zeitweise um bis 4 Prozent nachgegeben.

Unabhängig von der Richtung, in die die Märkte in den nächsten Wochen und Monaten laufen würden, müssten sich Anleger wohl in Zukunft mit den hohen Kursschwankungen, die auch in den vergangenen Monaten vollzogen worden seien, abfinden. Risikobereite Anleger könnten die zu erwartend hohen Kursschwankungen als hervorragende Tradingchancen ansehen.

Wer nach der frühzeitigen Beendigung des Aktienhandels in China von einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung ausgehe, die den DAX-Index in den nächsten Tagen auf 10.000 Punkte abrutschen lassen werde, könnte beim Eintritt dieser bearishen Markterwartung mit Short-Hebelprodukten interessante Ertragsmöglichkeiten vorfinden.


Der UBS-Put-Optionsschein (ISIN CH0265739117/ WKN UZ39WM) auf den DAX-Index mit Basispreis bei 10.300 Punkten, fällig am 15.01.2016, BV 0,01, sei beim DAX-Stand von 10.371 Punkten mit 1,79 bis 1,80 Euro gehandelt worden.

Falle der DAX-Index bis zum Ende dieser Handelswoche (08.01.2016) auf 10.000 Punkte, dann werde sich der handelbare Preis des Puts bei gleich bleibender Volatilität auf etwa 3,38 Euro (+88 Prozent) erhöhen. Da die Laufzeit des Puts bereits am 15.01.2016 enden werde, eigne sich dieser Schein ausschließlich für Anleger, die von einem unmittelbar bevorstehenden, weiteren Kursrutsch des DAX-Index überzeugt seien. Erreiche der DAX erst am 15.01.2016 die 10.000er Marke, so werde er mit seinem inneren Wert in Höhe von 3 Euro getilgt.

Der HVB-Open End Turbo-Put (ISIN DE000HU2WZF2/ WKN HU2WZF) auf den DAX-Index mit Basispreis und KO-Marke bei 10.790 Punkten, BV 0,01, sei beim Indexstand von 10.371 Punkten mit 4,28 bis 4,29 Euro taxiert worden.

Gebe der DAX-Index in den nächsten Tagen auf 10.000 Punkte nach, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Puts bei 7,90 Euro (+84 Prozent) befinden. (Ausgabe 01/2016) (07.01.2016/oc/a/i)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
29.07.2016, BNP Paribas
Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX: Sommerrallymindestziel rückt näher - Optionsscheinenews
28.07.2016, BNP Paribas
Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX: Sommerrally läuft - Optionsscheinenews
27.07.2016, BNP Paribas
Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX: Miniflagge vollendet - Optionsscheinenews
26.07.2016, BNP Paribas
Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX: Korrektur könnte angelaufen sein - Optionsscheinenews
25.07.2016, HebelprodukteReport
DAX-COOL-Calls mit 15%-Chance oberhalb von 9.000 Punkten - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2016 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG