Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited Call auf HeidelbergCement: 2015 war das beste Jahr seit der Finanzkrise - Optionsscheineanalyse


18.02.2016
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe einen WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DX4P2T5/ WKN DX4P2T) von der Deutschen Bank auf die HeidelbergCement-Aktie (ISIN DE0006047004/ WKN 604700).

HeidelbergCement habe am Dienstag vorläufige Zahlen für 2015 vorgelegt. Die Ergebnisse könnten sich durchaus sehen lassen. Ersten Berechnungen zufolge habe der Baustoffkonzern sein operatives Ergebnis im vergangenen Jahr um 15,7 Prozent auf 1,846 Mrd. Euro steigern - und damit die Erwartungen übertreffen können. Die Umsatzmarge habe sich von 12,6 auf 13,7 Prozent verbessert. Wesentliche Treiber seien Programme zur Effizienz- und Margensteigerung, Preiserhöhungen in Schlüsselmärkten, die im Vergleich zum Vorjahr leicht rückläufigen Energiekosten sowie positive Wechselkurseffekte aus der Abschwächung des Euro gewesen.


Wie groß der Rückenwind durch die Gemeinschaftswährung gewesen sei, zeige ein Blick in das Schlussquartal. Hier sei der Umsatz um 2,4 Prozent auf knapp 3,4 Mrd. Euro geklettert. Bereinigt um Wechselkurseffekte wären die Erlöse um zwei Prozent geschrumpft.

Anleger seien dennoch zufrieden gewesen, zumal der DAX-Konzern zuversichtlich nach vorne blicke. Das Unternehmen sehe sich gut gerüstet, um die neuen strategischen Prioritäten - Wachstum und Wertschaffung für die Aktionäre - über die kommenden Jahre zu verfolgen. Der Fokus liege im laufenden Jahr auf dem erfolgreichen Abschluss der Übernahme von Italcementi. Aufgrund zusätzlich identifizierter Potenziale in einer Vielzahl von Bereichen habe der Konzern das Synergieziel bei einer Übernahme des italienischen Konkurrenten von 300 auf 400 Mio. Euro angehoben.

Spannend sei HeidelbergCement derzeit aber vor allem aus technischer Sicht. Die Aktie habe einen Doppelboden bei 60 Euro ausgebildet. Diesen könnte sie nun als Sprungbrett für weitere Kursgewinne nutzen. Mit einem Mini Long seien Anleger gehebelt dabei. (Ausgabe 06/2016) (18.02.2016/oc/a/d)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
14.04.2016, HebelprodukteReport
HeidelbergCement-Calls mit 134% Gewinn in einem Monat - Optionsscheineanalyse
18.03.2016, HebelprodukteReport
HeidelbergCement-Calls mit 98%-Chance am 12-Monatshoch - Optionsscheineanalyse
15.10.2015, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Call-Optionsschein auf HeidelbergCement - Optionsscheinenews
19.08.2015, HebelprodukteReport
HeidelbergCement-Calls mit 115%-Chance bei Erreichen des Abwärtstrends - Optionsscheineanalyse
23.03.2015, HebelprodukteReport
HeidelbergCement-Calls mit 104%-Chance bei Kursanstieg auf 78 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2016 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG