Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Dt. Telekom-Discount-Call mit 67% Seitwärtschance in vier Monaten - Optionsscheineanalyse


25.02.2016
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Discount-Call-Optionsscheine auf die Deutsche Telekom-Aktie (ISIN DE0005557508/ WKN 555750) vor.

Die Deutsche Telekom habe im Vorjahr ein Umsatzplus von 10,50 Prozent auf 69,2 Milliarden Euro erzielt. Vom gut laufenden US-Geschäft unterstützt, habe der Überschuss des Gesamtkonzerns um 70 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro zugelegt. Die geplante Dividendenerhöhung von zehn Prozent auf 0,55 Euro je Aktie solle das Investment in die T-Aktie noch attraktiver machen.

Trotz des freundlichen Gesamtmarktes und den durchwegs soliden Zahlen sei die Deutsche Telekom-Aktie mit Kursverlusten in den Handelstag gestartet. Für Anleger mit der Markteinschätzung, dass die vorgelegten Zahlen keine Kursrally auslösen würden, sondern den Aktienkurs eher auf dem aktuellen Niveau gut unterstützen würden, könnte die Veranlagung in Discount-Optionsscheine interessant sein.

Der HVB-Discount-Call (ISIN DE000HU2R0P4/ WKN HU2R0P) auf die Deutsche Telekom-Aktie mit Basispreis bei 13,50 Euro, Cap bei 14,50 Euro, BV 1, Bewertungstag am 15.06.2016, sei beim Aktienkurs von 14,83 Euro mit 0,58 bis 0,60 Euro gehandelt worden.


Wenn die Deutsche Telekom-Aktie am Bewertungstag auf oder oberhalb des Caps von 14,50 Euro notiere, dann werde der Schein mit dem Maximalbetrag (Cap 14,50 - Basispreis 13,50)=1,00 Euro zurückbezahlt. Somit ermögliche dieser Discount-Call in den nächsten vier Monaten einen Ertrag von 67 Prozent, wenn der Aktienkurs nicht auf 14,50 Euro oder darunter falle.

Befinde sich der Aktienkurs am 15.06.2016 unterhalb des Caps, dann errechne sich der Rückzahlungsbetrag, indem der Basispreis vom dann aktuellen Aktienkurs subtrahiert werde. Beim Aktienkurs von 14,10 Euro werde die Tilgung demnach mit 0,60 Euro, dem aktuellen Kaufpreis des Discount-Calls, erfolgen. Unterhalb von 13,50 Euro werde er wertlos verfallen.

Für Anleger, die auch bei einem stärker nachgebenden Kurs der Deutsche Telekom-Aktie mit Discount-Calls positive Renditen erzielen wollten, könnte hingegen ein Schein mit tiefer angesiedelten Eckdaten interessant sein. Der BNP-Discount-Call (ISIN DE000PS64GM3/ WKN PS64GM) auf die Deutsche Telekom-Aktie mit Basispreis bei 12,50 Euro, Cap bei 13,50 Euro, BV 1, Bewertungstag am 17.06.2016, habe beim Aktienkurs von 14,83 Euro mit 0,77 bis 0,78 Euro gehandelt werden können.

Da auch dieser Schein mit 1,00 Euro zurückbezahlt werde, wenn die Deutsche Telekom-Aktie am Bewertungstag oberhalb des Caps notiere, biete er in den nächsten vier Monaten bei einem bis zu 8,97-prozentigen Aktienkursrückgang die Chance auf einen Gewinn in Höhe von 28,21 Prozent. (Ausgabe 14/2016) (25.02.2016/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
05.05.2016, HebelprodukteReport
Deutsche Telekom-Calls mit Verdoppelungspotenzial - Optionsscheineanalyse
19.06.2015, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Deutsche Telekom: Klappt es dieses Mal? - Optionsscheineanalyse
18.06.2015, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Turbo Call-Optionsschein auf Deutsche Telekom - Optionsscheinenews
17.06.2015, HebelprodukteReport
Deutsche Telekom-Puts mit 78%-Chance bei Kursrutsch auf 13,88 EUR - Optionsscheineanalyse
12.05.2015, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Turbo Call-Optionsschein auf Deutsche Telekom - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2016 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG