Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo Bull auf ATX: ATX seit geraumer Zeit vor dem DAX - Optionsscheineanalyse


17.03.2016
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Turbo Bull (ISIN DE000HV5WD83/ WKN HV5WD8) von HypoVereinsbank onemarkets auf den ATX (ISIN AT0000999982/ WKN 969191) vor.

Ebenso wie der DAX habe auch der österreichische ATX nach der EZB-Zinsentscheidung eine Aufholjagd gestartet. Seit Jahresbeginn liege der Wiener Leitindex, der Anfang des Jahres seinen 25. Geburtstag gefeiert habe, nur noch vier Prozent "unter Wasser". Dem stehe ein Minus knapp sieben Prozent beim deutschen Index gegenüber. Damit setze sich der Trend des vergangenen Jahres fort: Während der DAX um 9,6 Prozent habe zulegen können, habe der ATX mit einem Zuwachs von elf Prozent die Nase vorn gehabt.


Freilich seien auch österreichische Aktien nicht frei von Risiken. Vor allem könnte es zu weiteren Revisionen bei Gewinnschätzungen einiger Indexschwergewichte bedingt durch schwache Rohstoffpreise sowie schwächere Emerging-Markets-Währungen, vor allem des Rubels, kommen. Doch die niedrige Bewertung sorge für einen Risikopuffer. Derzeit sei der Index mit einem Kurs/Gewinn-Verhältnis von rund zwölf bewertet, was ungefähr dem langjährigen Durchschnitt entspreche.

"Unter Berücksichtigung des niedrigen Zinsniveaus und des Verhältnisses 'Dividendenrendite zu Anleihenrenditen' zeigt sich die Indexbewertung als weiterhin günstig", erkläre RCB-Chefanalyst Stefan Maxian. Neben der moderaten Bewertung würden auch "die günstigen Wachstumsaussichten der Länder in Zentral- und Osteuropa, die rund ein Drittel des Umsatzes der im österreichischen Leitindex vertretenen Werte beisteuern" für ein Engagement im ATX sorgen, erkläre Erste-Group-Chefanalyst Fritz Mostböck. "Bis Ende 2016 sollten wir einen ATX-Stand von 2.550 Punkte sehen."

Dieses Potenzial könnten Anleger mit dem Turbo Bull-Zertifikat (WKN HV5WD8) von HypoVereinsbank onemarkets heben. Der Hebel liege bei 3,5. (Ausgabe 10/2016) (17.03.2016/oc/a/i)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
22.10.2015, ZertifikateJournal
HVB MINI Future Bull auf ATX: Auf Investorensuche in Asien - Optionsscheineanalyse
24.02.2015, BNP Paribas
Optionsscheine auf ATX: Damoklesschwert Ukraine-Krise - Optionsscheineanalyse
20.01.2014, Deutsche Börse AG
Eurex führt neue Index-Derivate ein - Optionsscheinenews
30.10.2013, HebelprodukteReport
ATX-Calls mit 68%-Chance bei Indexanstieg auf 2.700 Punkte
21.10.2011, Der Aktionär
ATX-Wave Call XXL für Spekulative
 

Copyright 1998 - 2016 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG