Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Call-Optionsschein auf die BMW: Von Rekord zu Rekord - Optionsscheineanalyse


12.01.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN DE000DL33NZ7/ WKN DL33NZ) der Deutschen Bank auf die BMW-Aktie (ISIN DE0005190003/ WKN 519000) vor.

Bei BMW laufe es weiter rund. Wie der Konzern mitgeteilt habe, habe er im letzten Jahr seinen erfolgreichsten Jahresabsatz aller Zeiten erzielt und dadurch zum siebten Mal nacheinander einen Rekord aufgestellt. Der weltweite Absatz sei um 4,1 Prozent auf rund 2,46 Millionen Fahrzeuge geklettert. Vor allem im letzten Quartal hätten die Münchener mit einem Anstieg um 8,8 Prozent noch einmal einen Endspurt hingelegt. Asien sei 2017 der wichtigste Treiber des Wachstums gewesen, wobei China mit einem Plus von 15,1 Prozent auf rund 600.000 Automobile den größten Beitrag geleistet habe. In Europa hätten die Auslieferungen um 0,9 Prozent auf 1,1 Millionen zugelegt.


Für Deutschland habe der Premiumhersteller einen Anstieg um 0,8 Prozent auf rund 310.000 Fahrzeuge gemeldet. An der Börse sei es im letzten Jahr dagegen weniger rund für die BMW-Aktie gelaufen. Mit einem Minus von zwei Prozent sei sie trotz eines steigenden Marktumfeldes auf der Stelle stehen geblieben. Mit dem Jahreswechsel hätten jedoch auch die Notierungen ihren Motor gestartet und seien bislang im Januar auf ein Hoch bei 90,67 Euro gestiegen. Dort befinde sich noch eine Hürde. Nach unten könnten die aktuell bei 84,61 Euro verlaufende 200-Tage-Linie und das Tief von Dezember um 83 Euro als Unterstützungen beachtet werden.

Mit dem Call-Optionsschein können risikofreudige Anleger, die eine steigende BMW-Aktie erwarten, überproportional profitieren, so Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de". Der klassische Optionsschein mit einem Basispreis bei 85 Euro und einer Fälligkeit am 19.12.2018 könne beispielsweise eine Rendite von 140 Prozent erzielen, wenn die Aktie bis zum Laufzeitende auf 105 Euro steige. Sollte sie höher steigen oder das Ziel vorzeitig erreichen, könne auch eine höhere Rendite möglich sein.

Zu beachten sei: Falls die Aktie am Bewertungstag unter dem Basispreis von 85 Euro notiere, verfalle dieser Optionsschein wertlos. Sonst werde die Differenz zwischen Kurs und Basispreis zum Bezugsverhältnis von 0,1 ausbezahlt. Um aktuell einen Gewinn zu erzielen, müsste die Aktie unter gleichen Bedingungen mindestens bei 93,30 Euro (Break-Even-Punkt) schließen. Ein Ausstieg aus der spekulativen Idee könne jedoch erwogen werden, sollte die Aktie nachhaltig unter 83 Euro fallen. (12.01.2018/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
25.07.2018, boerse-daily.de
MINI-Future Long auf BMW: Chance von 115 Prozent - Optionsscheineanalyse
05.07.2018, boerse-daily.de
Mini Future Long auf BMW: 100-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
18.04.2018, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf BMW: 187 Prozent p.a. in acht Wochen - Optionsscheineanalyse
22.03.2018, HebelprodukteReport
BMW-Puts mit 166%-Chance bei Kursrutsch auf 81,40 Euro - Optionsscheineanalyse
21.03.2018, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf BMW: Aktie bricht zur Oberseite aus - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG