Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Neues Umfeld für die Investition in DAX-Stay-Low-Scheine - Optionsscheineanalyse


08.02.2018
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe Stay-Low-Optionsscheine bezogen auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) vor.

Mit den von den Experten vom "HebelprodukteReport" präsentierten Stay-Low-Optionsscheinen (ISIN DE000HW2V156/ WKN HW2V15, ISIN DE000HW2V131/ WKN HW2V13) auf den DAX hätten Anleger bereits wesentlich früher als erwartet hohe Erträge erzielen können. Der im Szenario präsentierte Stay-Low-Schein mit dem KO-Level bei 14.200 Punkten, Laufzeit bis Juni 2018, könne bei einem um 800 Punkte reduzierten Indexstand derzeit mit einem Gewinn von beachtlichen 34 Prozent verkauft werden.

Stay-Low-Optionsscheine würden am Ende ihrer Laufzeit mit 10 Euro zurückbezahlt, wenn der DAX während der gesamten Laufzeit des Scheines niemals eine vordefinierte Marke in Form eines KO-Levels berühre oder überschreite. Im Falle der Berührung dieses KO-Levels werde der Schein mit 0,001 Euro zurückbezahlt, was dem Totalverlust des Kapitaleinsatzes entspreche.


Für Anleger mit der Markteinschätzung, dass der DAX nach seinem Absturz nicht wieder unverzüglich zu neuen Höhen aufbrechen werde, könnte die neuerliche Investition in Stay-Low-Optionsscheine interessant sein.

Anleger mit der Marktmeinung, dass der DAX in den nächsten vier Monaten nicht die Marke von 14.000 Punkten erreichen werde, könnten einen Blick auf den HypoVereinsbank-Stay-Low-Optionsschein (ISIN DE000HW2V123/ WKN HW2V12) auf den DAX mit KO-Level bei 14.000 Punkten, Bewertungstag 14.06.2018, werfen. Beim DAX-Stand von 12.470 Punkten sei der Stay-Low-Schein mit 8,58 bis 8,66 Euro gehandelt worden. Wenn der DAX bis zum Bewertungstag permanent unterhalb des KO-Levels von 14.000 Punkten verbleibe, dann werde Schein am 21.06.2018 mit 10 Euro zurückbezahlt. Berühre oder überschreite der DAX den KO-Level, dann verfalle der Schein nahezu wertlos. Somit ermögliche dieser Stay-Low-Optionsschein einen Ertrag in Höhe von 15,47 Prozent, wenn der DAX bis zum 14.06.2018 niemals um 12,27 Prozent oder mehr auf 14.000 Punkte ansteige.

Mit einem Schein mit niedrigerem KO-Level würden sich die Renditechancen wesentlich verbessern lassen. Der Société Générale-Stay-Low-Optionsschein (ISIN DE000SC3F703/ WKN SC3F70) auf den DAX mit KO-Level bei 13.600 Punkten, Bewertungstag 15.06.2018, sei beim DAX-Stand von 12470 Punkten mit 7,32 bis 7,42 Euro taxiert worden. Wenn der Index bis zum Bewertungstag nicht sein Allzeithoch knapp unterhalb von 13.600 Punkten erreiche, dann werde dieser Schein einen Ertrag von 34,77 Prozent abwerfen. (08.02.2018/oc/a/i)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
15.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips ohne Power - Optionsscheinenews
14.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Fehlstart nach Bayer-Crash - Optionsscheinenews
13.08.2018, HebelprodukteReport
DAX-Seitwärts-Stable-Optionsschein für moderate Schwankungen - Optionsscheineanalyse
13.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Türkei-Krise erreicht Europa - Optionsscheinenews
10.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Schaukeln die Kurse ins Wochenende? - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG