Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount Call-Optionsschein auf LANXESS: Rendite im Seitwärtstrend - Optionsscheineanalyse


10.05.2018
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Discount Call-Optionsschein (ISIN DE000HW97AA0/ WKN HW97AA) von der HypoVereinsbank/UniCredit auf die LANXESS-Aktie (ISIN DE0005470405/ WKN 547040) vor.

Beim Spezialchemiekonzern LANXESS würden die Geschäfte wie geschmiert laufen. Das Unternehmen habe dank der Übernahme des US-Konzerns Chemtura sein bestes Quartalsergebnis überhaupt erreicht. Bei einem Umsatzanstieg um knapp sieben Prozent auf 2,6 Mrd. Euro habe das EBITDA vor Sondereinflüssen um rund 14 Prozent auf 375 Mio. Euro zugelegt. Die operative Marge habe sich dadurch um fast einen Prozentpunkt gegenüber dem Vorjahr auf 14,6 Prozent verbessert. Unterm Strich hätten die Kölner zum Jahresstart mit 96 Mio. Euro sogar fast ein Viertel mehr als vor einem Jahr verdient. Die Erwartungen seien damit übertroffen worden.


"LANXESS ist weiter voll auf Kurs. Wir sind dynamisch in das neue Geschäftsjahr gestartet und haben unsere Profitabilität erneut verbessert. Das zeigt: unsere Anstrengungen bei der Weiterentwicklung des Konzerns zahlen sich zunehmend aus", so Lanxess-Chef Matthias Zachert. Für das Gesamtjahr gebe sich der MDAX-Konzern daher optimistischer als bisher und rechne nun mit einem Gewinnwachstum von fünf bis zehn Prozent. Zuvor sei eine leichte Steigerung um ein bis fünf Prozent zum Vorjahreswert von 925 Mio. Euro in Aussicht gestellt worden.

Die Börse habe hellauf begeistert reagiert. Und auch Analysten hätten lobende Worte für LANXESS gefunden. CFRA-Experte Ahmad Halim gefalle vor allem die Transformation des Konzerns mit dem Zukauf von Chemtura und der geplanten Dekonsoliderung des Kautuschuk-Gemeinschaftsunternehmens Arlanxeo. Die Margen dürften dadurch steigen, vermute Halim. Er habe daher das Kursziel für LANXESS nach Zahlen von 72 auf 77 Euro angehoben und die Einstufung auf "buy" belassen.

Kepler Cheuvreux-Analyst Martin Rödiger sehe den MDAX-Wert sogar erst bei Kursen um 83 Euro fair bewertet. Dennoch sollten Anleger mit angezogener Handbremse auf auf die LANXESS-Aktie setzen. Zwar habe sich das Chartbild durch den Kurssprung wieder aufgehellt. Um aus dem seit nunmehr gut einem Jahr andauernden Seitwärtstrott nach oben auszubrechen, fehle aber noch ein gutes Stück. Vor allem die 70-Euro-Marke habe sich immer wieder als harte Nuss entpuppt. Die Lösung: ein Discount Call. (Ausgabe 18/2018) (10.05.2018/oc/a/d)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
19.09.2018, HebelprodukteReport
LANXESS-Puts mit 94%-Chance bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
21.03.2018, HebelprodukteReport
LANXESS-Calls mit 98%-Chance bei Kurserholung auf 69,60 Euro - Optionsscheineanalyse
23.10.2017, HebelprodukteReport
LANXESS-Calls mit 78%-Chance bei Fortsetzung der Rally - Optionsscheineanalyse
17.08.2017, HebelprodukteReport
LANXESS-Calls mit 122%-Chance bei Kurserholung auf 66 Euro - Optionsscheineanalyse
14.07.2017, HebelprodukteReport
Kaufsignal bei LANXESS: Turbo-Call mit 46%-Chance - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG