Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Mini Future Long auf Weizen: Neun-Monats-Hoch - Optionsscheineanalyse


10.05.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Mini Future Long (ISIN DE000VN47MT0/ WKN VN47MT) von Vontobel auf Weizen vor.

Heute lege das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) einen neuen Report vor. Die darin enthaltenen Aussagen könnten wesentlichen Einfluss auf die weitere Entwicklung bei Weizen haben. Für den jüngsten Rückgang seien seitens der Analysten charttechnische Gründe nach den vorherigen Gewinnen genannt worden. Zuletzt habe das USDA gemeldet, dass sich der US-Winterweizen in einem schlechten Zustand befinde, wie seit vielen Jahren nicht mehr. Einen weiteren Einfluss auf den Weizenpreis könnte die Saisonalität haben. Eine seit Ende April bis in den September hinein andauernde Phase steigender Notierungen könnte den Preis unterstützen.


Einen steilen Anstieg habe der Weizenpreis gegen Ende April gezeigt und Anfang Mai den höchsten Stand seit August letzten Jahres erreicht. Von dort aus hätten die Notierungen allerdings etwas nachgegeben und befänden sich nun vor einer Supportzone zwischen 493 und 506 US-Cents, die nicht unterschritten werden sollte, um die ansteigende Tendenz auf Sicht fortsetzen zu können. Nachdem der Weizenpreis bereits in der letzten Woche mit dem Hoch bei 539 US-Cents das zuerst von uns genannte Ziel übertroffen hat, könnte mit dem Hoch von Juli letzten Jahres um 600 US-Cents ein neues Ziel steigender Notierungen formuliert werden, so die Experten von "boerse-daily.de".

Unsere Anfang April erstmals vorgestellte Idee, mit der WKN VN47MT auf einen steigenden Weizenpreis zu setzen, erhöhte ihren Gewinn, so die Experten von "boerse-daily.de". Der vorgestellte Mini Future Long notiere zur Stunde zum Geldkurs von 1,31 Euro und liege seit der ersten Vorstellung mit 35 Prozent im Plus (10.05.2018, 12:45). Seit unserem letzten Update stieg die Position um weitere 14 Prozent, so die Experten von "boerse-daily.de". Wer seinen bisherigen Gewinn jedoch noch nicht mitnehmen, sondern in der Erwartung eines weiter steigenden Weizenpreises in der spekulativen Position investiert bleiben möchte, könne durch ein erneutes Nachziehen des risikobegrenzenden Stoppkurses bereits einen Gewinn von mehr als 10 Prozent absichern.

Mit einem Mini Future Long könnten risikofreudige Anleger, die von einem steigenden Weizenpreis ausgehen würden, mit einem Hebel von 3,3 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage derzeit 27,5 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte im Basiswert bei 490 US-Cents platziert werden. Im Mini Future Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 1,08 Euro. Nach oben könnte ein folgendes Ziel um 600 US-Cents gesetzt werden. Das weitere Chance/Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Position betrage 2,8 zu 1. (10.05.2018/oc/a/r)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG