Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

BASF-Calls mit 91%-Chance bei anhaltendem Aufwärtstrend - Optionsscheineanalyse


14.05.2018
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Call-Optionsscheine auf die Aktie von BASF (ISIN DE000BASF111/ WKN BASF11) vor.

Laut einer im UBS-KeyInvest DailyTrader-Newsletter veröffentlichten Analyse befinde sich die BASF-Aktie nach wie vor in einem intakten Aufwärtstrend. Hier ein Auszug aus der Analyse:

"BASF verlief von Ende 2008 bis Mitte 2014 in einem Aufwärtstrendkanal und notierte dann im Juni 2014 auf einem neuen Höchststand bei 88,28 Euro. Danach fiel die Aktie wieder bis in den Bereich von 65,00 Euro. In der anschließenden Aufwärtsbewegung markierte der Wert Anfang April 2015 ein neues Allzeithoch bei 97,22 Euro. Von dort aus korrigierte die Aktie erneut und verlief bis Anfang 2016 in einem lehrbuchmäßigen Abwärtstrend. Dabei erreichte die Aktie Mitte Februar 2016 bei 56,01 Euro ein vorläufiges Tief. Seitdem konnte sich BASF innerhalb eines stabilen Aufwärtstrends deutlich erholen, im diesen im Juli 2017 nach unten zu verlassen. Nach einem Boden im Bereich um 80,00 Euro startete eine Gegenbewegung, die im November 2017 bis in die Nähe des Hochs aus dem Jahre 2015 bei 97,22 Euro führte. Dort setzten Gewinnmitnahmen ein. Zum Jahresbeginn hatte die Aktie den Aufwärtspfad wieder aufgenommen und erreichte am 19. Januar ein neues historisches Verlaufshoch bei 98,80 Euro. Ende März stürzte die Aktie jedoch erneut bis in den Bereich von 80,00 Euro ab. Von dort startete ein neuer Aufwärtstrend, der den Kurs wieder bis auf den gestrigen Schlusskurs von 87,38 Euro hievte. Aus charttechnischer Sicht eröffnet sich damit kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial."

Wenn die BASF-Aktie im nächsten Monat zumindest wieder die Marke von 90 Euro zurückerobern könne, dann würden Long-Hebelprodukte hohe Erträge ermöglichen.


Der Société Générale-Call-Optionsschein (ISIN DE000ST1CTR4/ WKN ST1CTR) auf die BASF-Aktie mit Basispreis bei 86 Euro, Bewertungstag am 18.07.2018, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 86,83 Euro mit 0,28 bis 0,29 Euro gehandelt worden.

Gelinge der BASF-Aktie innerhalb des kommenden Monats der relativ geringe 3,65-prozentige Anstieg auf 90 Euro, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,44 Euro (+52 Prozent) erhöhen.

Der UBS-Open End Turbo-Call (ISIN DE000UV723N0/ WKN UV723N) auf die BASF-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 83,818 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 86,83 Euro mit 0,31 bis 0,32 Euro taxiert worden.

Gelinge der BASF-Aktie in den nächsten Wochen der Anstieg auf die Marke von 90 Euro, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 0,61 Euro (+91 Prozent) erhöhen. (Ausgabe vom 11.05.2018) (14.05.2018/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
01.08.2018, HebelprodukteReport
BASF-Discount-Puts mit 29%-Chance unterhalb von 85 Euro - Optionsscheineanalyse
23.07.2018, boerse-daily.de
Turbo Short auf BASF: Angeschlagener Riese - Optionsscheineanalyse
14.06.2018, boerse-daily.de
Turbo Put-Optionsschein auf BASF: Handlungsbedarf bei Buch der Nackenlinie - Optionsscheineanalyse
19.04.2018, HebelprodukteReport
BASF-Calls mit Verdoppelungspotenzial - Optionsscheineanalyse
06.02.2018, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf BASF: Chance von 142 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG