Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo Long auf Brent-Öl: Kurze Pause, dann weiter? Optionsscheineanalyse


04.07.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Turbo Long (Open End) (ISIN DE000ST0PEL3/ WKN ST0PEL) der Société Générale auf Brent-Öl vor.

Eine Erholung der Ölpreise habe sich gestern als kurzlebig erwiesen, da die Sorge um eine Angebotsvergrößerung durch Saudi-Arabien entstanden sei. Das Land habe laut dortiger Medienberichte seine Bereitschaft geäußert, freie Kapazitäten zu nutzen, um den Ölmarkt im Gleichgewicht zu halten. Händler hätten zudem von Spekulationen berichtet, dass die USA einen Teil ihrer strategischen Reserven auf den Markt bringen möchten. Zuvor hätten Lieferausfälle die Ölpreise gestützt, unter anderem in Libyen, wo wegen bewaffneter Konflikte größere Ölhäfen hätten geschlossen werden müssen.


Es bleibe dabei, dass der Ölpreis der Sorte Brent seinen Aufwärtstrend, der im Wochenchart aktuell zwischen 72,30 und 83,80 US-Dollar beschrieben werden könne, fortsetze. Nachdem die letzte Woche ein deutliches Plus gezeigt habe und die Notierungen bis 80 US-Dollar habe steigen lassen, hätten sich in der aktuellen Woche leichte Abgaben gezeigt. Die ansteigende Tendenz könnte sich mit dem Überwinden des Hochs von Mai bei 80,88 US-Dollar, den höchsten Stand seit Ende 2014, fortsetzen. Ein nächstes mögliches Ziel für einen steigenden Ölpreis könnte sich dann um 90 US-Dollar befinden.

Unsere vor einer Woche vorgestellte Idee, mit der WKN ST0PEL auf einen steigenden Ölpreis der Sorte Brent zu setzen, befindet sich im Gewinn, so Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de". Der vorgestellte Open End Turbo Long werde zur Stunde zum Geldkurs von 12,99 Euro gehandelt und liege mit 13 Prozent im Plus. Wer seinen Gewinn noch nicht mitnehmen, sondern in der Erwartung eines steigenden Ölpreises in dieser spekulativen Position investiert bleiben möchte, könne den risikobegrenzenden Stoppkurs nachziehen und diese Position höher absichern.

Mit dem Open End Turbo Long können risikofreudige Anleger, die von einem steigenden Ölpreis der Sorte Brent ausgehen, mit einem Hebel von 5,2 überproportional profitieren, so Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de". Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage 19,3 Prozent. Der Einstieg in eine spekulative Position biete sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte im Basiswert bei 74,50 US-Dollar platziert werden. Im Open End Turbo Long ergebe sich zum aktuellen Wechselkurs ein Stoppkurs bei 9,95 Euro. Nach oben könnte ein Ziel um 90 US-Dollar bestehen. Das weitere Chance/Risiko-Verhältnis der spekulativen Idee betrage dann 3,4 zu 1. (04.07.2018/oc/a/r)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG