Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Open End Turbo Short auf AUD/USD: Widerstände! Optionsscheineanalyse


12.07.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Short (ISIN DE000DGZ8F33/ WKN DGZ8F3) der DZ BANK auf das Währungspaar AUD (Australischer Dollar)/USD (ISIN XC000A0E4TC6/ WKN A0E4TC) vor.

Bei den US-Konjunkturdaten sei der Anstieg der Preise auf vorgelagerter Ebene etwas stärker ausgefallen als angenommen. Die US-Erzeugerpreise seien im Juni um 0,3 Prozent zum Vormonat und um 3,4 Prozent zum Vorjahresmonat gestiegen. Dass die US-Daten wie zuletzt in der Mehrheit positiv ausgefallen seien, könnte die Federal Reserve zum weiteren Handeln veranlassen. Auf der Gegenseite habe sich die Stimmung der australischen Konsumenten aufgehellt. Das Verbrauchervertrauen sei mehr gestiegen als erwartet ebenso wie die Wohnbaukredite, für die eigentlich ein Rückgang erwartet worden sei.


Der Wechselkurs von Australischen Dollar in US-Dollar befinde sich seit Anfang des Jahres in einem Abwärtstrend, der als eine Reaktion auf den zuvor steilen Anstieg bis zum Hoch bei 0,812 US-Dollar eingesetzt habe und aktuell zwischen 0,715 und 0,745 US-Dollar beschrieben werde könnte. Nach dem Unterschreiten des Tiefs von Mitte Mai um 0,741 US-Dollar sei der Wechselkurs bereits bis 0,731 US-Dollar abgerutscht, habe sich auf dem tiefsten Stand seit mehr als einem Jahr aber noch einmal gefangen und bis zur Oberseite des Abwärtstrends angezogen. Ab hier könnte sich die laufende Richtung fortsetzen.

Unsere vor zehn Tagen erstmals vorgestellte Idee, mit der WKN DGZ8F3 auf einen fallenden Wechselkurs von Australischen Dollar in US-Dollar zu setzen, notiert knapp unter Vorstellungsniveau, so die Experten von "boerse-daily.de". Der vorgestellte Open End Turbo Short werde zur Stunde an der Börse Frankfurt zum Geldkurs von 3,78 Euro gehandelt (12.07.2018, 11:45). Wer in Erwartung des fallenden Wechselkurses von Australischen Dollar in US-Dollar in der spekulativen Idee investiert bleiben möchte, sollte einen risikobegrenzenden Stoppkurs beachten. Bis sich die Position in die gewünschte Richtung entwickle, könne dieser auf dem bisherigen Niveau bleiben.

Mit einem Open End Turbo Short könnten risikofreudige Anleger, die von einem fallenden Wechselkurs von Australischen Dollar in US-Dollar ausgehen würden, mit einem Hebel von 16,7 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage derzeit 5,9 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte im Basiswert bei 0,747 US-Dollar platziert werden. Im Open End Turbo Short ergebe sich ein Stoppkurs bei 3,01 Euro. Nach unten könnte ein Ziel um 0,69 US-Dollar bestehen. Das weitere Chance-Risiko-Verhältnis der spekulativen Idee betrage 5,2 zu 1. (12.07.2018/oc/a/w)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG