Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo Short auf Siltronic: 100-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse


22.10.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Stephan Feuerstein von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Turbo Short (Open End) (ISIN DE000HX45WE3/ WKN HX45WE) von der HVB / UniCredit auf die Aktie von Siltronic (ISIN DE000WAF3001/ WKN WAF300) vor.

Verkäufer hätten bei Siltronic das Ruder fest in der Hand, würden die Richtung vorgeben. Mittlerweile würden sich die Verluste seit dem letzten Hoch auf mehr als 40 Prozent belaufen. Mit dem Open End Turbo Short auf eine fallende Siltronic-Aktie könnte sich jetzt eine weitere Trading-Chance von 100 Prozent ergeben.

Siltronic mit Sitz in München sei der weltweit drittgrößte Hersteller von Wafern für die Halbleiterindustrie, die die Grundlage für die moderne Mikro- und Nanotechnologie darstellen würden. Wafer würden als Grundplatten für elektronische Bauelemente, unter anderem für integrierte Schaltkreise, mikromechanische Elemente oder photoelektrische Beschichtungen dienen. Das Unternehmen stelle an seinen deutschen Standorten Burghausen und Freiberg sowie an Standorten in Singapur und den USA Wafer von bis zu 300 Millimeter her.


Für die im September in den MDAX aufgenommene Aktie habe der Aufstieg in den zweitgrößten Index keine Verbesserung der Lage mit sich gebracht. Die Käufer seien ausgeblieben, Verkäufer würden das Geschehen bestimmen. Seit einem Hoch um 153 Euro von Anfang August befinde sich die Aktie in einer schnellen und steilen Abwärtsbewegung, deren Ende mit dem Jahrestief von 86,84 Euro noch nicht gefunden scheine. Am Freitag hätten die Notierungen zwar leicht darüber geschlossen, aber seien auf dem tiefsten Stand seit mehr als einem Jahr geblieben.

Auch die Siltronic-Aktie leide unter dem Verkaufsdruck bei Technologiewerten. Ob die am 25. Oktober vorliegenden Quartalszahlen bei der Aktie von Siltronic eine Trendwende einleiten könnten, bleibe abzuwarten. Aus technischer Sicht müsste die Aktie dazu die aktuell um 98,60 Euro verlaufende Abwärtsgerade nachhaltig überwinden, bestenfalls den dreistelligen Bereich zurückerobern. Solange das nicht passiere, würden hier die Bären am Ball bleiben und könnten, da sich kein Boden abzeichne, das Jahrestief nach unten verschieben.

Mit dem Open End Turbo Short können jetzt risikofreudige Anleger, die von einer fallenden Siltronic-Aktie ausgehen, überproportional profitieren, so Stephan Feuerstein von "boerse-daily.de". Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage dabei 32,8 Prozent. Der Einstieg in die spekulative Position biete sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte im Basiswert bei 98,90 Euro platziert werden. Im Open End Turbo Short ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 2,09 Euro. Ein Trading-Ziel nach unten könnte sich um 60 Euro befinden. Für diese spekulative Idee betrage das Chance/Risiko-Verhältnis 3,4 zu 1. (22.10.2018/oc/a/t)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
09.08.2018, ZertifikateJournal
MINI auf Siltronic: Hohe Nachfrage beflügelt - Optionsscheineanalyse
24.07.2018, HebelprodukteReport
Siltronic-Calls mit hohen Renditechancen bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
22.01.2018, boerse-daily.de
Turbo Long auf Siltronic: 105-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
07.12.2017, ZertifikateJournal
Turbo Bull auf Siltronic: Kaufchance nach Korrektur - Optionsscheineanalyse
27.07.2017, ZertifikateJournal
Open End Turbo Call-Optionsschein auf Siltronic: Prognose erhöht - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG