Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Mini Future Long auf Kaffee Future: Unterstützung gehalten - Optionsscheineanalyse


04.01.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Mini Future Long (ISIN DE000VF1DRZ0/ WKN VF1DRZ) von Vontobel auf Kaffee Future vor.

Zum zweiten Mal in den letzten vier Monaten habe der Kaffeepreis die Unterstützung um 100 US-Cents bestätigt. Von hier aus könnte eine erneute Erholung starten. Ein mögliches Ziel könnte das bereits Mitte Oktober im März-Future erreichte Hoch um 130 US-Cents sein.


Fundamental: Das Jahr 2018 sei ein gutes Jahr für Unternehmen, die Kaffee und anhängige Produkte verkaufen würden, jedoch kein gutes für die Produzenten gewesen. Zum Ende des Jahres habe der Kaffeepreis nochmals am Jahrestief notiert. Da es sich für die Produzenten zu einem niedrigen Preis nicht lohne, ihren Anbau zu erhöhen, könne ein fallendes Angebot die Folge sein, das wiederum den Preis nach oben schieben könnte. Dem stehe eine Nachfrage gegenüber, die aufgrund von Investitionen großer Konzerne wie Starbucks und Coca-Cola steigen könnte.

Technisch: Bereits zum zweiten Mal in den letzten vier Monaten habe Ende Dezember die Unterstützung bei 98,50 US-Cents den Kaffeepreis auf dem Weg nach unten aufgehalten. Diesen Support hätten die Notierungen in den folgenden Wochen bestätigt, wodurch sie sich zuletzt vom Niveau um 100 US-Cents wieder nach oben hätten absetzen können. Dadurch könnte ein erneuter Anstieg bis zum Hoch von 130 US-Cents folgen, das der Kaffeepreis bereits Mitte Oktober erreicht habe. Ein Anstieg über 104 US-Cents würde die Richtung bestätigen.

Mit dem Mini Future Long könnten risikofreudige Anleger, die von einem steigenden Kaffeepreis ausgehen würden, mit einem Hebel von 4,8 davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage dabei 21,5 Prozent. Der Einstieg in die spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an und könnte im Basiswert bei 97 US-Cents platziert werden. Im Mini Future Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 1,68 Euro. Ein Ziel nach oben könnte um 130 US-Cents bestehen. Für diese spekulative Idee betrage das Chance-Risiko-Verhältnis 5,6 zu 1. (04.01.2019/oc/a/r)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG