Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Inline-Optionsschein auf Apple: Chance von 80 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse


16.07.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Die Apple-Aktie (ISIN US0378331005/ WKN 865985) stürmte in den vergangenen Wochen nach oben. Doch der jüngste Aufwärtsritt der Apple-Aktie könnte bald enden. Mit einem Inline-Optionsschein (ISIN DE000SR1U6G9/ WKN SR1U6G) der Société Générale auf die Apple-Aktie können risikofreudige Anleger indes eine hohe Seitwärtsrendite erzielen, so Frank Sterzbach von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung.

Apple solle wohl fünf verschiedene iPad-Modelle bei der Zulassungsbehörde angemeldet haben. Dies habe "Chip Online" vor wenigen Tagen berichtet. Ein offizieller Starttermin sei bisher noch nicht bekannt, doch laut Gerüchten solle die Massenproduktion der Geräte schon bald beginnen. Das iPad-Geschäft laufe also. Nicht mehr so gut laufe indes das Geschäft mit dem iPhone. So habe Apple zu Beginn des Jahres mit einer Umsatzwarnung geschockt. "Der hinter den Erwartungen zurückgebliebene Umsatz mit iPhone-Geräten, vor allem in Großchina, ist für den gesamten Rückgang bei unserer Umsatzprognose und für alle unsere Umsatzeinbußen im Vergleich zum Vorjahr verantwortlich", habe CEO Tim Cook damals in einem offenen Brief an die Investoren geschrieben.


Laut Medienberichten erziele Apple etwa 60 Prozent des gesamten Umsatzes mit dem iPhone. Was die Abhängigkeit zum iPhone unterstreiche. Am 30. Juli werde Apple frische Quartalszahlen präsentieren. Und man dürfe gespannt sein, ob die Umsätze mit dem iPhone auf eine fortschreitende Sättigung des Smartphone-Marktes hindeuten würden. Mit einem für 2020 geschätzten Gewinnvielfachen von 16,0 scheine die Apple-Aktie zudem nicht mehr günstig auf dem aktuellen Kursniveau. Aus charttechnischer Sicht biete das Mehrmonatstief von März bei 169,50 US-Dollar eine Unterstützungsmarke. Nach oben hin würden das aktuelle Jahreshoch bei 215,31 Dollar sowie das Allzeithoch bei 233,47 Dollar wichtige Widerstandsmarken darstellen.

Mit einem Inline-Optionsschein auf Apple könnten risikofreudige Anleger eine maximale Rendite von 31 Prozent oder 80 Prozent p.a. erzielen, wenn sich die Apple-Aktie bis einschließlich 20.12.2019 durchgehend zwischen den beiden Knockout-Schwellen von 160 und 240 US-Dollar bewege. Nach unten hätten die Notierungen aktuell einen Abstand von 21 Prozent. Nach oben seien es 18 Prozent. Falls die Apple-Aktie unter das Mehrmonatstief bei 169,50 Dollar falle oder das Allzeithoch bei 233,47 Dollar überwinden könne, sollte zur Vermeidung eines Knockouts der vorzeitige wie auch schnelle Ausstieg aus der spekulativen Position erwogen werden. (16.07.2019/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Der Vorstand und/oder Mitarbeiter der aktiencheck.de AG halten eine Netto-Longposition in den Aktien des analysierten Unternehmens. Es besteht also ein Interessenkonflikt auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
16.08.2019, boerse-daily.de
Put auf Apple: Dunkle Wolken über iPhone und Co. - Optionsscheineanalyse
02.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Apple: iPhone überflüssig? Optionsscheineanalyse
01.08.2019, HebelprodukteReport
Apple-Calls mit 112%-Chance bei Erreichen des Allzeithochs - Optionsscheineanalyse
01.07.2019, Bank Vontobel Europe AG
Vontobel-Investmentidee: Apple bestätigt Übernahme von Drive.ai - Optionsscheineanalyse
14.06.2019, HebelprodukteReport
Apple vor Rückkehr in den Aufwärtstrend: Chancenreiche Long-Hebel - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG