Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

thyssenkrupp-Puts mit 92%-Chance bei anhaltender Schwäche - Optionsscheineanalyse


13.08.2019
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Put-Optionsscheine auf die thyssenkrupp-Aktie (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) vor.

Laut einer im BNP-Newsletter "dailyAktien" veröffentlichten Analyse könnte sich der Kursrutsch bei der thyssenkrupp-Aktie weiter fortsetzen. Hier die Analyse:

"Rückblick: Die thyssenkrupp-Aktie befindet sich seit Jahren in einer Abwärtsbewegung. Dabei setzte sie mehrmals auf der Unterstützungszone zwischen 11,71 und 11,45 EUR auf. In den letzten Monaten lief die Aktie auf dieser Zone seitwärts. Am 3. Juni kam es zu einem Rückfall auf 11,03 EUR. Dieses Tief durchbrach der Wert am 2. August und fiel danach auf 10,34 EUR. Nach einer kleinen Erholung am Donnerstag wurde die Aktie am Freitag auf ein neues Tief abverkauft.

Ausblick: thyssenkrupp könnte in den nächsten Wochen und Monate weiter abfallen. Auf mittelfristige Sicht droht ein Abverkauf in Richtung 6,85 EUR und damit auf das Tief aus dem Jahr 2003. Ein nächstes Zwischenziel könnte bei ca. 8,80 EUR liegen. Damit sich das Chartbild wieder leicht aufhellt, müsste die Aktie über 11,75 EUR ansteigen. Ein prozyklisches Kaufsignal ergäbe sich aber erst mit einem Anstieg über 12,21 EUR. Dann könnte der Wert in Richtung 14,42 EUR ansteigen."


Nähere sich thyssenkrupp-Aktie, die derzeit bei 10,10 Euro notiere, dem negativen Kursziel von 8,80 Euro an, um in einem Monat bei 9,00 Euro zu notieren, dann werde sich eine Investition in Short-Hebelprodukte bezahlt machen.

Der Morgan Stanley-Put Optionsschein (ISIN DE000MC2V302/ WKN MC2V30) auf die thyssenkrupp-Aktie mit Basispreis bei 10 Euro, Bewertungstag am 11.10.2019, BV 1, sei beim thyssenkrupp-Kurs von 10,10 Euro mit 0,63 bis 0,65 Euro gehandelt worden.

Wenn die thyssenkrupp-Aktie im spätestens einem Monat auf 9,00 Euro nachgebe, dann werde sich der handelbare Preis des Puts auf etwa 1,13 Euro (+74 Prozent) steigern.

Der BNP-Open End Turbo-Put (ISIN DE000PX2F885/ WKN PX2F88) auf die thyssenkrupp-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 11,1357 Euro, BV 1, sei beim thyssenkrupp-Aktienkurs von 10,10 Euro mit 1,09 bis 1,11 Euro quotiert worden.

Bei einem Kursrückgang der thyssenkrupp-Aktie auf 9,00 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darüber hinaus ansteige - auf 2,13 Euro (+92 Prozent) erhöhen. (Ausgabe vom 12.08.2019) (13.08.2019/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
06.08.2019, HebelprodukteReport
thyssenkrupp-Stay-Low-Scheine mit bearisher Seitwärtschance - Optionsscheineanalyse
11.07.2019, ZertifikateJournal
Inline-Optionsschein auf thyssenkrupp um gut 14% zugelegt - Optionsscheinenews
27.06.2019, HebelprodukteReport
thyssenkrupp-Calls mit 107%-Chance bei Kurserholung auf 13 EUR - Optionsscheineanalyse
27.06.2019, ZertifikateJournal
Inline-Optionsschein auf thyssenkrupp: Neue Optionen tun sich auf - Optionsscheineanalyse
12.06.2019, boerse-daily.de
Mini Future Long auf thyssenkrupp: Chance von 132 Prozent - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG