Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Call-Optionsschein auf Microsoft: 49 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse


15.11.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN DE000JP9ZSY1/ WKN JP9ZSY) von J.P. Morgan auf die Aktie von Microsoft (ISIN US5949181045/ WKN 870747) vor.

Microsofts Cloud-Dienst Azure laufe äußerst zufrieden stellend und beschere dem Softwareriesen aus Redmond Erfolgsmeldungen am laufenden Band. So habe Microsoft Ende Oktober den Marktführer im Cloud-Geschäft Amazon-Web-Services ausgestochen und sich einen 9 Milliarden-Auftrag des US-Verteidigungsministeriums gesichert. In Summe habe der High Tech-Konzern den Umsatz von Azure im letzten Quartal um beachtliche 59% im Jahresvergleich steigern können. Hier zeige sich, dass der aktuelle Microsoft-CEO Satya Nadella wieder ein glückliches Händchen bewiesen habe und Microsoft auf Wachstumskurs halten könne. Nur so könne man auch das hohe KGV von 28,78 für ein Unternehmen dieser Größe rechtfertigen (im Geschäftsjahr 2018/19).

Seit der Bodenbildung im Dezember 2018 habe der Wert einen schönen Aufwärtstrend ausgebildet, der Mitte August 2019 in eine Seitwärtsbewegung übergegangen sei. Diese Seitwärtsphase sei nach der Ad hoc-Meldung über den vom Pentagon gewonnenen 9 Milliarden-Auftrag am 28. Oktober mit einem Gap nach oben verlassen worden. Aktuell notiere die Aktie von Microsoft am All time high im Bereich von 147,88 US-Dollar. Es sei nicht auszuschließen, dass Amazon den Pentagon-Deal anfechten werde und dadurch den Microsoft-Kurs wieder nach unten drücken könnte.


Das obere Ende der Seitwärtsrange bilde im Falle einer Anfechtung eine Unterstützung. Jedes weitere Ziel bilde ein neues All time hight und könne mittelfristig mit der 5fachen Tages-ATR abgeschätzt werden, was einen Wert um 156,88 US-Dollar ergebe.

Der ausgewählte Call (Basispreis 150 US-Dollar) mit der WKN JP9ZSY weise eine Implizite Volatilität von 22% auf und sei charakteristisch für einen Titel mit niedriger Schwankungserwartungen der Marktteilnehmer. Die griechische Variable Omega betrage 7,77 und entspreche dem Hebel bei Optionsscheinen.

Risikobereite Anleger, die von einer steigenden Microsoft-Aktie bis auf 156,88 US-Dollar ausgehen würden, könnten mit einem Call-Optionsschein (WKN JP9ZSY) überproportional davon profitieren. Bei angenommen konstanter Volatilität und dem Ziel bei 156,88 US-Dollar (1,27 Euro beim Optionsschein) bis zum 05.12.2019 sei eine Rendite von rund 49,27% zu erzielen. Falle der Kurs des Underlyings in dieser Periode auf die Unterstützung von 141,00 US-Dollar, resultiere daraus ein Verlust von 38% beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis betrage somit 1,27 zu 1. (15.11.2019/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
13.12.2019, HebelprodukteReport
Microsoft-Call mit 41%-Chance bei Fortsetzung der Rally - Optionsscheineanalyse
28.11.2019, HebelprodukteReport
Microsoft-Calls mit 97%-Chance bei anhaltender Rally - Optionsscheineanalyse
31.10.2019, ZertifikateJournal
Turbo Call Optionsschein auf Microsoft: Weiterhin halten! - Optionsscheinenews
26.09.2019, ZertifikateJournal
Turbo Long auf Microsoft: Die Aktie ist nicht zu stoppen - ein Rekordhoch jagt das nächste - Optionsscheineanalyse
13.09.2019, boerse-daily.de
Call auf Microsoft: Die Billion-Dollar-Aktie - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG