Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

SAP-Calls mit 135%-Chance bei Wiederaufnahme der Rally - Optionsscheineanalyse


15.11.2019
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie von SAP (ISIN DE0007164600/ WKN 716460) vor.

Nach den starken Kursrückgängen im Sommer 2019 auf bis zu 104 Euro und einer darauf folgenden mehrwöchentlichen Seitwärtsbewegung sei die SAP-Aktie im Oktober nach der Veröffentlichung der 30-prozentigen Gewinnsteigerung und des 13-prozentigen Umsatzwachstums um 10 Prozent nach oben gesprungen. Beflügelt von positiven Nachrichten, wie beispielsweise jener, bis zum 31.12.2020 Rückkäufe von Aktien und/oder Ausschüttungen einer Sonderdividende im Gesamtumfang von 1,5 Milliarden Euro durchführen zu wollen, oder der Umsetzung neuerlicher Sparpotenziale, habe die Aktie ihren Weg nach oben auch nach dem massiven Kurssprung fortsetzen können.

Falls sich die Aufwärtsbewegung der SAP-Aktie, die in den neuesten Expertenanalysen mit Kurszielen von bis zu 150 Euro (Goldman Sachs) zum Kauf empfohlen worden sei, in den nächsten Wochen das alte Allzeithoch bei 125 Euro überwinden könne, um danach zumindest auf 130 Euro anzusteigen, dann werde sich ein Investment in Long-Hebelprodukte bezahlt machen.


Der Commerzbank-Call-Optionsschein (ISIN DE000CL1EEB2/ WKN CL1EEB) auf die SAP-Aktie mit Basispreis bei 125 Euro, Bewertungstag 17.01.2020, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 121,86 Euro mit 0,25 bis 0,26 Euro gehandelt worden. Könne sich die SAP-Aktie im Verlauf des nächsten Monats auf 130 Euro steigern, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,61 Euro (+135 Prozent) erhöhen.

Der J.P. Morgan-Open End Turbo-Call (ISIN DE000JM2KH73/ WKN JM2KH7) auf die SAP-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 114,345 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 121,86 Euro mit 0,76 bis 0,77 Euro taxiert worden. Bei einem Kursanstieg der SAP-Aktie auf 130 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 1,56 Euro (+103 Prozent) steigern.

Der Goldman Sachs-Open End Turbo-Call (ISIN DE000GB44B16/ WKN GB44B1) auf die SAP-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 112,3206 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 121,86 Euro mit 0,98 bis 0,99 Euro quotiert worden. Beim SAP-Aktienkurs von 130 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls bei 1,76 Euro (+78 Prozent) befinden. (15.11.2019/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
05.12.2019, HebelprodukteReport
SAP-Calls mit 68%-Chance bei Erreichen des Allzeithochs - Optionsscheineanalyse
21.11.2019, boerse-daily.de
SAP Long: 73 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse
14.11.2019, ZertifikateJournal
SAP will mehr Geld an Aktionäre verteilen - Inliner von HVB onemarkets interessant - Optionsscheinenews
07.11.2019, HebelprodukteReport
SAP-Calls mit 177%-Chance bei Kursanstieg auf 130 Euro - Optionsscheineanalyse
24.10.2019, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf SAP: Ein Selbstläufer? Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG