Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Mit Gold-Puts für die nächste Abwärtswelle rüsten - Optionsscheineanalyse


26.03.2020
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Put-Optionsscheine auf Gold (ISIN XC0009655157/ WKN 965515) vor.

Nicht nur die im Anlegerfokus stehenden Aktienmärkte hätten in den vergangenen Wochen massive Kurssprünge mit steil abwärts gerichteter Tendenz vollführt, die in den vergangenen Tagen etwas abgeflacht sei. Auch beim oftmals als "Sicherer Hafen" oder "Krisenwährung" bezeichneten Goldpreis seien riesige Kursschwankungen zu beobachten gewesen.

Habe eine Feinunze Gold am 09.03.2020 noch bei 1.700 USD notiert, so sei sie am 16.03.2020 um 15 Prozent tiefer bei 1.450 USD gehandelt worden, um danach bis zum 25.03.2020 wieder auf 1.630 USD zuzulegen. Bei der Erstellung dieses Beitrages habe sich der Goldpreis bei 1.600 USD befunden.


Laut Analyse von www.godmode-trader.de habe sich der Goldpreis dem gebrochenen Abwärtstrend angenähert, was nun eine weitere Abwärtswelle auf bis zu 1.563 USD auslösen könnte. Werde auch dieser Wert unterschritten, dann liege das nächste Kursziel bei 1.445 USD. Allerdings sei wegen der gegebenen Aufwärtsdynamik auch der Anstieg in den Bereich von 1.703 USD nicht auszuschließen.

Risikobereite Anleger, die von einem kurzfristigen Rücksetzer des Goldpreises auf 1.563 USD ausgehen würden, könnten versuchen, diese Markteinschätzung mit Short-Hebelprodukten zu optimieren.

Der Société Générale-Open End Turbo-Put (ISIN DE000SR69EK7/ WKN SR69EK) auf Gold mit Basispreis und KO-Marke bei 1.650,4696 USD, BV 0,1, sei beim Goldpreis von 1.609 USD und dem EUR/USD-Wechselkurs von 1,094 USD mit 3,85 bis 4,10 EUR taxiert worden. Gebe der Goldpreis in den nächsten Tagen auf 1.563 USD nach, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Puts - sofern der Goldpreis nicht vorher auf die KO-Marke oder darüber hinaus ansteige - auf 7,99 EUR (+95 Prozent) erhöhen.

Der Goldman Sachs-Open End Turbo-Put (ISIN DE000GC1A330/ WKN GC1A33) auf Gold mit Basispreis und KO-Marke bei 1.664,8474 USD, BV 0,1, sei beim Goldpreis von 1.609 USD mit 5,34 bis 5,39 EUR quotiert worden. Bei einem bald einsetzenden Kursrückgang des Goldpreises auf 1.563 USD werde sich der innere Wert des Turbo-Puts bei 9,30 EUR (+73 Prozent) erhöhen. (26.03.2020/oc/a/r)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG