Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Open End Turbo auf Epigenomics: Die Biotechfirma steht vor wichtiger Entscheidung - Optionsscheineanalyse


30.07.2020
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Open End Turbo-Optionsschein (ISIN DE000TT2S682/ WKN TT2S68) von HSBC Trinkaus & Burkhardt auf die Aktie von Epigenomics (ISIN DE000A11QW50/ WKN A11QW5) vor.

Epigenomics sei eine dieser unzähligen deutschen Mini-Biotechfirmen, denen der Durchbruch bislang verwehrt geblieben sei. Dabei verfüge die Gesellschaft bereits über ein Produkt am Markt - den Bluttest "Epi proColon" zur Früherkennung von Darmkrebs. Er sei von der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA zugelassen und werde in den USA, Europa, China und weiteren ausgewählten Ländern schon vermarktet - bislang aber ohne durchschlagende Erfolge. Denn die US-Krankenkassen würden die Kosten für den Test nicht erstatten.


Das könnte sich nun aber ändern. Ende Februar 2020 hätten die Centers for Medicare and Medicaid Services (CMS) die Überprüfung einer "National Coverage Determination (NCD)" für Epi proColon eröffnet. Damit seien die CMS per Statut verpflichtet, innerhalb von maximal neun Monaten, das heiße spätestens bis zum 28. November 2020, eine Entscheidung über die Erstattungsübernahme von Epi proColon zu treffen. Eine Vorentscheidung solle sogar schon bis zum 28. August fallen.

Eine positive Erstattungsentscheidung wäre ein großer Durchbruch für die Vermarktung des Bluttests auf dem US-Markt. Studien würden nämlich zeigen, dass Bluttests bei der Darmkrebsvorsorge einen erheblichen Teil dazu beitragen könnten, die Häufigkeit und Mortalität dieser Krankheit zu senken und Stuhltests damit deutlich überlegen seien. Das Potenzial sei groß: Der mit 14,5 Mrd. Dollar bewertete US-Konzern Exact Sciences habe im vergangenen Jahr mit dem Verkauf von 1,7 Mio. Stuhltests 810 Mio. Dollar Umsatz erzielt.

Mit einem Turbo von HSBC können Anleger darauf setzen, dass die mit lediglich 87 Mio. Euro bewertete Epigenomics einen Teil des Bewertungsrückstands abbaut, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 30/2020) (30.07.2020/oc/a/nw)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
11.04.2019, ZertifikateJournal
Turbo Call auf Epigenomics: Den Managern auf der Spur - Optionsscheineanalyse
13.10.2016, ZertifikateJournal
Turbo-Optionsschein auf Epigenomics: US-Gesetzesinitiative verschafft immenses Potenzial - Optionsscheineanalyse
26.05.2016, ZertifikateJournal
Optionsscheine auf Epigenomics und McDonald's: Trennung von zwei "Alt-Spekulationen" - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG