Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Lufthansa-Fixkupon-Express: Renditen auch im Sinkflug - Zertifikateanalyse


10.08.2017
ZertifikateReport

Gablitz (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Fixkupon-Express-Zertifikate der UBS auf die Deutsche Lufthansa-Aktie (ISIN DE0008232125/ WKN 823212) vor.

Abgehoben: Innerhalb der letzten zwölf Monate habe sich der Kurs der Lufthansa-Aktie mehr als verdoppelt und mit 21,11 Euro Mitte Juli fast den 10-Jahres-Höchststand vom Oktober 2007 (21,72 Euro) erreicht. Der Sprung über diese Marke sei nach Meinung einiger Analysten nur eine Frage der Zeit - auf Sicht der nächsten zwölf Monate seien Kurse von 21 Euro und darüber möglich (Independent Research 21 Euro, Nord LB 23,50 Euro, Société Générale 24 Euro, HSBC 25 Euro). Morgan Stanley, Kepler, Bernstein, J.P. Morgan und Goldman würden dagegen Kursziele zwischen 13,60 Euro und 18,50 Euro prognostizieren. Wer nur mit Sicherheitspuffer agieren möchte, könnte auf die neuen Fixkupon-Express-Zertifikate der UBS setzen.

Fixkupon-Express-Zertifikate würden unabhängig von der tatsächlichen Wertentwicklung der Aktie regelmäßig einen Kupon zahlen. Im Fall einer positiven Aktienentwicklung (halbjährliche Bewertungstage) würden sie vorzeitig fällig. Andernfalls sei die Rückzahlung am Laufzeitende von der Kursentwicklung abhängig: Sei bis zum finalen Bewertungstag eine bestimmte Barriere verletzt worden und schließe die Aktie dann unter dem anfänglichen Aktienkurs (Rückzahlungsschwelle), so würden Anleger statt einer Rückzahlung eine Aktienlieferung gemäß Bezugsverhältnis erhalten (Nominalbetrag/anfänglicher Aktienkurs).


Renditeorientierten Anlegern biete das Produkt mit der (ISIN DE000UBS5523/ WKN UBS552) einen Kupon von 7 Prozent p.a. (halbjährlich 35 Euro je 1.000 Euro Nominalbetrag). Die Barriere werde am Festlegungstag (29.08.2017) bei 60 Prozent des Aktienschlusskurses definiert - Anleger würden somit von einem 40-prozentigen Sicherheitspuffer profitieren. Die Zeichnung sei noch bis 29.08. mit einem Ausgabeaufschlag von 0,5 Prozent möglich.

Sicherheitsorientierte Anleger würden dagegen beim Zertifikat mit der (ISIN DE000UBS3PB1/ WKN UBS3PB) eine extrem niedrige Barriere erhalten, die bei nur 50 Prozent des anfänglichen Aktienkurses definiert werde. Die Aktie dürfe also bis zum finalen Bewertungstag nahe die Hälfte ihres Wertes verlieren, ohne dass Anleger Verluste realisieren würden. Sie würden einen Express-Kupon von 5,45 Prozent p.a. bei halbjährlichen Bewertungstagen erzielen. Das Zertifikat sei noch bis zum 11.08. ohne Ausgabeaufschlag zu zeichnen.

Beide vorliegenden Fix-Kupon-Express-Zertifikate würden sich an eher konservative Aktienanleger mit Sicherheitsbedürfnis richten, die nicht mit stark steigenden Kursen rechnen würden und bereits von einer Seitwärts- und sogar im Fall einer Abwärtsentwicklung der Kranich-Aktie profitieren möchten. (10.08.2017/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
14.12.2017, HebelprodukteReport
Lufthansa-Calls mit 134% Potenzial bei Fortsetzung der Rally - Optionsscheineanalyse
19.10.2017, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Lufthansa: Geht es jetzt erst richtig los? Optionsscheineanalyse
12.10.2017, HebelprodukteReport
Lufthansa-Calls mit neuen Chancen - Optionsscheineanalyse
07.09.2017, HebelprodukteReport
Lufthansa-Calls mit 161%-Chance bei Kursanstieg auf 23 Euro - Optionsscheineanalyse
24.08.2017, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Lufthansa: Des einen Freud ist des anderen Leid - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2017 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG