Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Airbus-Express-Zertifikat: "Turbulente und verwirrende Zeiten" stehen bevor - Zertifikateanalyse


12.10.2017
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe das Express-Zertifikat (ISIN DE000CZ45FW6/ WKN CZ45FW) der Commerzbank auf die Aktie von Airbus (ISIN NL0000235190/ WKN 938914) vor.

Mit einem Plus von rund 48 Prozent in den vergangenen zwölf Monaten gehöre die Airbus-Aktie zu den stärksten Werten im MDAX. Zuletzt allerdings habe der Höhenflug einen Dämpfer erhalten. Der Grund: Nach Einschätzung von Airbus-Chef Tom Enders würden dem Konzern wegen des Verstoßes gegen Anti-Korruptionsgesetze "hohe Strafen" drohen. Die derzeit in mehreren Ländern gegen die Firma laufenden Ermittlungen wegen Schmiergeldzahlungen und Korruption hätten "potenziell ernste Konsequenzen - einschließlich hoher Strafen für das Unternehmen", so Enders in einem Schreiben an die 130.000 Mitarbeiter. Airbus stünden "turbulente und verwirrende Zeiten" bevor.

Kein Wunder, dass einige Anleger da ihre Schäfchen lieber ins Trockene bringen würden, zumal der "Spiegel" berichtet habe, dass die Münchener Staatsanwaltschaft bald Anklage gegen den Konzern erheben wolle. Laut dem "Nachrichtenmagazin" solle Airbus mit einem System aus schwarzen Kassen den Verkauf von Militärfliegern wie dem Eurofighter angekurbelt haben. Sollte sich der Verdacht bestätigen, drohe laut "Spiegel" eine Milliardenstrafe. Ob die Anschuldigungen gegen den Flugzeugbauer berechtigt seien, werde sich erst noch zeigen. Bis dahin seien Anleger gut beraten, vorsichtiger zu agieren. Dazu biete sich ein Express der Commerzbank an. Hier sinke die Tilgungsschwelle Jahr für Jahr um 10 Prozentpunkte. (Ausgabe 40/2017) (12.10.2017/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
16.11.2017, HebelprodukteReport
Airbus-Calls mit 132%-Chance bei Kursanstieg auf 90 Euro - Optionsscheineanalyse
12.10.2017, HebelprodukteReport
Airbus: Von Long auf Short - Optionsscheineanalyse
19.09.2017, HebelprodukteReport
Airbus-Calls mit 83%-Chance bei fortgesetztem Aufwärtstrend - Optionsscheineanalyse
22.06.2017, HebelprodukteReport
Airbus-Discount-Calls mit 22,55% Chance in sechs Monaten - Optionsscheineanalyse
03.03.2017, HebelprodukteReport
Airbus verlässt Trendkanal: 186%-Chance für Trader - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2017 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG