Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo auf Evotec: Übertriebener Rücksetzer - Zertifikateanalyse


07.12.2017
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Best Unlimited Turbo-Zertifikat (ISIN DE000CE9DDP8/ WKN CE9DDP) der Commerzbank auf die Aktie von Evotec (ISIN DE0005664809/ WKN 566480).

Die Evotec-Aktie habe bis weit in den Herbst hinein zu den Highflyern am deutschen Aktienmarkt gehört. Hätten die Papiere zum Jahreswechsel 2016/17 noch knapp 7,50 Euro gekostet, sei es Anfang Oktober in der Spitze bis auf 22,50 Euro nach oben gegangen. Dann habe allerdings eine heftige Korrektur eingesetzt. Scheinbar habe der Höhenflug auch Spekulanten angelockt, die auf fallende Kurse würden wie zum Beispiel den Hedgefonds Lakewood Capital Management setzen. Der habe im Oktober Stimmung gegen die Papiere gemacht und proklamiert, dass der faire Wert der Aktie deutlich unter zehn Euro liege.

Die Attacke des Hedgefonds ziele vor allem auf einen 2015 von Evotec übernommenen Forschungsstandort in Frankreich ab, womit eine auf fünf Jahre angelegte Zusammenarbeit mit dem Pharmakonzern Sanofi verbunden sei. Die Vorwürfe wolle Vorstandschef Werner Lanthaler, den die Experten auf dem Eigenkapitalforum in Frankfurt getroffen hätten, nicht auf sich sitzen lassen: "Die Gerüchte, wonach der Standort Toulouse in Gefahr ist, entbehren jeder Grundlage. Schon heute arbeiten von den dortigen rund 360 Mitarbeitern lediglich 80 für Sanofi. Wenn der Vertrag mit den Franzosen im Jahr 2020 ausläuft, fallen uns zwar 20 bis 30 Mio. Euro Umsatz weg. Doch wir planen, diese Delle bis dahin weitestgehend ausgleichen zu können."


Derweil laufe die Integration des 300 Mio. Euro schweren Zukaufs des US-Konkurrenten Aptuit nach Plan: "Wir haben mit der Übernahme unsere Wertschöpfungskette erweitert und können mit unseren Kunden nun auch den Übergang in die klinische Entwicklung managen. Die Finanzierung ist gesichert, eine Kapitalerhöhung steht nicht an", so Lanthaler.

Operativ sei die Gesellschaft ohnehin in der Spur: In den ersten neun Monaten des Jahres sei der Umsatz um 42 Prozent auf knapp 171 Mio. Euro nach oben gesprungen. Zu diesem Plus hätten die Zukäufe Cyprotex und Aptuit sowie ein starker Anstieg der Einnahmen aus Meilensteinen, Abschlagszahlungen und Lizenzgebühren beigetragen. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) habe sich um 28 Prozent auf gut 39 Mio. Euro erhöht. Gleichzeitig seien die Jahresziele bekräftigt worden. "Unsere Kapazitäten sind aktuell voll ausgelastet und unsere Auftragsbücher - mit Blick auf 2018 - sehr gut gefüllt", sage Lanthaler.

Kurzum: Der Rücksetzer von fast 50 Prozent gegenüber dem Hochpunkt sollte daher eine gute Einstiegschance darstellen. Bis zum Jahresende und darüber hinaus seien klar höhere Kurse drin.

Mit dem Turbo der Commerzbank sind Anleger mit einem Hebel von 5,5 dabei, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 48/2017) (07.12.2017/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
01.12.2017, HebelprodukteReport
Evotec-Calls mit 87%-Chance bei Kurserholung auf 14 Euro - Optionsscheineanalyse
17.11.2017, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Evotec: Lohnt sich das Risiko?
26.10.2017, ZertifikateJournal
Evotec erhält kräftigen Dämpfer: Welcher Call eignet sich für Neuengagements? Optionsscheinenews
31.08.2017, ZertifikateJournal
Capped Call auf Evotec: Kalkül ist voll aufgegangen - Optionsscheineanalyse
18.08.2017, HebelprodukteReport
Rally-Unterbrechung bei Evotec: Calls mit neuen Chancen - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2017 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG